Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Über 30 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Reuters

Kabul (Reuters) - Bei einem Selbstmordanschlag in Kabul sind am Mittwoch nach offiziellen Angaben mindestens 32 Menschen getötet und über 50 weitere verletzt worden.

Die Detonation habe sich in der Nähe einer heiligen Stätte der Schiiten im Westen der afghanischen Hauptstadt ereignet, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Zu dem Anschlag bekannte sich die sunnitische Extremistenmiliz Islamischer Staat.

Der Attentäter habe seinen Sprengsatz gezündet, als die Menschen sich nach einer Feier an dem Schiiten-Schrein auf den Heimweg machten, sagte der Ministeriumssprecher. Er sei aber nicht direkt zu dem Gebäude gelangt, weil er von Polizeiposten vorher gestoppt worden sei. "Wir hatten unsere Sicherheitskräfte vor Ort", sagte er.

Der Anschlag ereignete sich zu Beginn der Feiern zum persischen Neujahrsfest Naurus. Das Fest wird in weiten Teilen des Landes gefeiert und greift auf vorislamische persische Traditionen zurück. Manche Islamisten lehnen es allerdings als unislamisch ab. In der jüngsten Vergangenheit kam es in Kabul immer wieder zu schweren Anschlägen sowohl von der IS-Miliz als auch den radikalislamischen Taliban.

Weitere News

Anzeige
weitere News
Expertenprofil
Reuters

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten