Übernahmeschlacht bei Goldförderern

EXtra-Funds.de

Gold bleibt aussichtsreich. Noch besser könnte es für Gold-Aktien laufen. Mit einem ETF haben Anleger einen Fuß in der Tür.

Nach einer ganzen Reihe positiver Monate hat Gold zuletzt korrigiert und notiert aktuell auf einem Niveau knapp unter 1.300 US-Dollar. Für Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH, bleibt die Marktstimmung rund um Gold trotz Korrektur positiv. „Für Gold spricht, dass die Verunsicherung im Aktienbereich seit der Baisse im letzten Quartal 2018 zugenommen hat - trotz der jüngsten Erholungsbewegung. Da steigende Zinsen auch für Anleihen ein schwieriges Umfeld  sind, werden Gold und Goldaktien für viele Anleger eine immer interessantere Alternative“, sagt Siegel. Dabei sieht der Experte Aktien von Minengesellschaften sogar im Vorteil.

Gold-Aktien mit relativer Stärke

Der Grund liegt für Siegel unter anderem in Übernahmegerüchten. Erst kürzlich hat der US-Bergbaukonzern Barrick Gold eine Offerte des Konkurrenten Newmont Mining abgelehnt. Newmont selbst hat im Januar eine Offerte für Goldcorp abgegeben. In dieser Gemengelage kann es im Minensektor zu Übertreibungen kommen, die über die fundamentale Unterstützung des Goldpreises ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Dieser Artikel wird Ihnen bereitgestellt von www.extra-funds.de.
Newsletter-Tipp: EXtra-Magagzin weekly News – der führende ETF-Newsletter
>> jetzt kostenlos abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.698,45 USD
  • -0,73%
04.03.2021, 20:50, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (24.011)

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Goldpreis" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten