Ukraine fordert stärkere Sicherheitsgarantie bei Nord Stream 2

Reuters

Kiew (Reuters) - Die Ukraine fordert im Zusammenhang mit der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 stärkere Sicherheitsgarantien für das eigene Land.

Es sei noch unklar, ob Russland seine Verpflichtungen hinsichtlich der Energiesicherheit und der Rolle der Ukraine als Gas-Transitland erfüllen wolle, erklärte Außenminister Dmytro Kuleba am Donnerstag. "Das ist ein grundlegendes Problem." Er wünsche sich, dass die amerikanisch-deutsche Erklärung zur Sicherheit der Ukraine stärker werde.

Die Ukraine befürchtet, dass Russland Gas als Druckmittel einsetzen könnte und dass das Land Transitgebühren für russisches Gas verliert, das derzeit noch über die Ukraine geleitet wird. Die Regierung hat daher förmliche Konsultationen mit Deutschland und der Europäischen Union eingeleitet. Die US-Regierung und die Bundesregierung hatten am Mittwoch mitgeteilt, dass ihr Streit über die vor der Fertigstellung stehende zweite Gas-Pipeline beendet sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 6.698,67 Pkt.
  • +0,07%
21.09.2021, 17:51, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 15.348,53 Pkt.+1,43%
RTS 1.710,90 Pkt.+0,60%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten