Ukraine - Russland schafft Grundlage für Atomwaffen-Stationierung auf der Krim

Reuters

Brüssel (Reuters) - Russland schafft der ukrainischen Regierung zufolge die Grundlagen für eine Stationierung von Atomwaffen auf der Krim.

Ukraines Verteidigungsminister Andrii Taran sagte vor einem Ausschuss des EU-Parlaments zudem, die Regierung in Moskau könnte sein Land angreifen mit dem Ziel, die Wasserversorgung der annektierten Halbinsel zu sichern. Er könne zudem "substanzielle militärische Provokationen" der russischen Armee auf der Krim nicht ausschließen. Belege für seine Äußerungen lieferte Taran zunächst nicht. Russland hatte 2014 die Krim annektiert. Die Spannungen an der ukrainisch-russischen Grenze haben zuletzt zugenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 6.057,49 Pkt.
  • +0,05%
14.05.2021, 15:59, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

RTS 1.551,98 Pkt.+0,32%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten