Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Umweltministerin Schulze beklagt 'Kampagne gegen den Diesel'

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Im Streit um Luftverschmutzung und Abgase hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) eine "Kampagne" gegen den Diesel beklagt. "Diese Kampagne, die im Moment gegen den Diesel läuft, ist keine, die ich aus Umweltschutzsicht begrüßen würde", sagte Schulze am Mittwoch im Bundestag. Um die Klimaschutzziele im Verkehr zu erreichen, müsse es mehr Elektrifizierung und Hybridautos geben "und ehrlicherweise auch mehr sauberen Diesel". Die neueste Generation der EU-Abgasnorm 6, deren reale Emissionen sänken, brauche es im Übergang zu einem "völlig neuen Verkehr".

Auf Nachfrage erklärte Schulze, sie habe "sehr deutlich gemacht", wie sie das Vorgehen der Autoindustrie im Skandal um manipulierte Abgasreinigungen finde. Sie sprach sich erneut für Updates der Motor-Software aus und "da, wo es möglich ist" auch für Nachrüstungen der Bauteile selbst. Es gebe ein "riesiges Problem" mit dem Ausstoß gesundheitsschädlicher Stickoxide beim Diesel./ted/DP/edh

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 139,00 EUR
  • +0,18%
20.08.2018, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
41
halten
10
verkaufen
4
74% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 212,75 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (23.777)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten