UN-Gerichtshof entscheidet Grenzstreit mit Kenia zugunsten Somalias

Reuters

Den Haag (Reuters) - Der Internationale Gerichtshof hat den Grenzstreit zwischen Kenia und Somalia um ein potenziell ölreiches Seegebiet weitgehend zugunsten Somalias entschieden.

Das Gericht in Den Haag folgte in seinem Urteil am Dienstag im wesentlichen der von Somalia vorgeschlagenen Grenzziehung. Damit liegen von Kenia beanspruchte mögliche Ölvorkommen in dem Somalia zugeschlagenen Seegebiet. "Ich danke Allah (...) für die Früchte des langen Kampfes, den die Somalier geführt haben, um Kenias Wunsch zu verhindern, einen Teil des somalischen Meeres für sich zu beanspruchen", teilte der somalische Präsident Mohamed Abdullahi Mohamed auf der Facebook-Seite seines Büros mit.

Allerdings hat Kenia vor einer Woche die Anerkennung der Zuständigkeit des Haager Gerichts widerrufen. Dementsprechend war bei der Urteilsverkündung kein Vertreter Kenias anwesend. Das UN-Gericht erklärte, der Widerruf Kenias wirke nicht rückwirkend und habe keinen Einfluss auf das Urteil.

Somalia hatte den Fall 2014 beim höchsten Gericht der Vereinten Nationen eingereicht. Der Internationale Gerichtshof ist zuständig für Streitigkeiten zwischen Staaten. In der Sache ging es um ein über 100.000 Quadratkilometer umfassendes Seegebiet, das beide Länder beanspruchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Meta Platforms (ehem. Fac... Aktie

  • 275,50 EUR
  • +0,30%
03.12.2021, 11:08, Gettex

onvista Analyzer zu Meta Platforms (ehem. Facebook)

Meta Platforms (ehem. Facebook) auf kaufen gestuft
kaufen
17
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 275,50 €.
alle Analysen zu Meta Platforms (ehem. Facebook)
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Meta Platforms... (11.952)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten