United Airlines streicht 737-Max-Flüge bis in den September

dpa-AFX

CHICAGO (dpa-AFX) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines streicht Boeings Krisenjet 737 Max noch länger aus der Planung. Die nach zwei Abstürzen mit Startverboten belegten Maschinen werden voraussichtlich bis zum 4. September nicht mehr zum Einsatz kommen, wie United am Freitag in Chicago mitteilte. Zuvor hatte das Unternehmen mit einem Ausfall bis zum 4. Juni kalkuliert.

Boeing selbst rechnet Mitte 2020 mit einer Wiederzulassung der seit März 2019 wegen der Abstürze, bei denen insgesamt 346 Menschen starben, aus dem Verkehr gezogenen 737 Max. Die Entscheidung liegt aber bei den Aufsichtsbehörden. Southwest Airlines, die US-Fluglinie mit den meisten 737-Max-Jets, geht von einer Zwangspause bis zum 10. August aus./hbr/DP/stw

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SOUTHWEST AIRLINES CO. Aktie

  • 49,66 USD
  • -8,22%
25.02.2020, 22:01, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu SOUTHWEST AIRLINES CO.

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf SOUTHWEST AIRL... (75)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten