United Airlines sucht einen Boden – Markt scheint bereinigt!

Boerse-Daily.de

Weltweit hat das Corona-Virus hat die Aktienmärkte in Angst und Schrecken versetzt, allen voran die Fluggesellschaften. United Airlines musste harte Einschnitte in Form von Einreiseverboten und schwindenden Passagierzahlen hinnehmen. Langsam scheint sich die Lage jedoch zu beruhigen und eine gewisse Stabilisierung einzutreten. In den letzten Handelstagen ist die Aktie in den Bereich der Verlaufstiefs aus 2017 um 56,51 US-Dollar zurückgesetzt und hat eine grobe Seitwärtskonsolidierung eingeschlagen. Das ist ein klares Zeichen für eine gewisse Beruhigung, spekulativ könnte hieraus sogar ein Long-Investment hervorgehen.

2017´er Tiefs könnten helfen

Solange Aktien von United Airlines oberhalb der markanten Unterstützung von grob 56,51 US-Dollar notieren, könnten kurzfristige Ausschläge bis in den Bereich von 66,00 US-Dollar aufwärts reichen, darüber sogar auf ein Niveau von rund 75,00 US-Dollar. Doch die potenzielle Erholung kann jederzeit beendet werden, sobald sich weitere Schlagzeilen negativ auf das Wertpapier von United auswirken. Ein Kursrutsch unter die jüngsten Verlaufstiefs sowie Unterstützung von fünf 56,51 US-Dollar birgt hingegen die Gefahr eines direkten Kursrutsches auf rund 50,00 US-Dollar. In diesem Fall würde jegliche Long-Positionierung ihren Sinn verlieren.

United Airlines (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 69,74 // 60,82 // 63,53 // 65,00 // 67,94 // 70,00 US-Dollar
Unterstützungen: 59,35 // 57,04 // 56,51 // 55,60 // 54,96 // 54,21 // 53,76 US-Dollar

Fazit

Eine Investition in die eine oder andere Richtung bleibt bei den hochsensiblen Airlines ein Wagnis. Aus technischer Sicht könnte nun ein Rücklauf zurück an 66,00 US-Dollar starten und ermöglicht es bis dahin ein Long-Investment aufzubauen. Ein sinnvoller Stopp ist aber noch unter den jüngsten Verlaufstiefs von 56,30 US-Dollar anzusetzen. Die Positionsgröße sollte entsprechend der Depotgröße angepasst und nicht zu stark übergewichtet werden!

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten