Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

United Internet startet nach Übernahme-Ankündigung durch – Aktie mit Verdreifachung

DER AKTIONÄR

United Internet baut sein Geschäft mit dem Verkauf von Speicherplatz für Webseiten aus und denkt über einen Börsengang von Teilen des Konzerns nach. Für rund 135 Millionen Euro übernimmt das TecDAX-Schwergewicht den polnischen Anbieter home.pl, wie das Unternehmen am Freitag in Montabaur mitteilte. Zudem werden Schulden von 20 Millionen Euro übernommen. Um künftig weiter mit Anwendungen für Geschäftskunden zu wachsen, prüft das Management um Mitgründer Ralph Dommermuth in den kommenden Monaten den Börsengang der Teilsparte, in die auch der Zukauf in Polen fällt - mit den neuen Aktien könnte dann weiter zugekauft werden. Laut Analysten könnte der Plan Milliarden in die Kassen des Unternehmens spülen. Der Anbieter mit den Marken (1&1, Gmx, Web.de) ist in Polen bereits seit 2010 mit der Marke 1&1 aktiv. Das jetzt zugekaufte Unternehmen soll vom bisherigen Management eigenständig weitergeführt werden.

"Die Akquisition passt strategisch sehr gut zu United Internet und der Preis erscheint fair angesichts der Wachstumsperspektiven", kommentierte Analyst Karsten Oblinger von der DZ Bank und bekräftigte seine Kaufempfehlung. Die Ankündigung des Zukaufs und auf die IPO-Pläne seien sehr gute Nachrichten für die Aktie. Die langfristige Wachstumsstory sei lange nicht vorbei.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Weitere News

Anzeige
weitere News

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten