Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Anleihen kaum verändert

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nach ihrer jüngsten Schwäche kaum noch von der Stelle bewegt. Ein etwas stärkerer Anstieg der amerikanischen Erzeugerpreise im August konnte die Kurse zum Auftakt nicht nennenswert bewegen und im weiteren Handelsverlauf standen keine weiteren wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Gebremst wurden die Festverzinslichen, die eher in schlechten Börsenzeiten als Zuflucht gefragt sind, durch eine anhaltend hohe Risikofreude der Anleger, die sich vor allem am Aktienmarkt in weiteren Kursgewinnen äußerte. Zuletzt gab es Signale einer leichten Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Die Regierung in Peking hatte einige amerikanische Waren von Strafzöllen ausgenommen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 21/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,67 Prozent. Fünfjährige Papiere standen unverändert bei 98 11/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,59 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben nur knapp um 1/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren dagegen legten 4/32 Punkte auf 100 27/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,21 Prozent./jkr/tih/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 26.940,47 USD
  • +0,06%
23.09.2019, 09:37, UBS Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 26.432,86 Pkt.-0,20%

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (54.335)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten