Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Anleihen weiten Verluste aus - Longbonds schwach

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im späten Handel die Verluste ausgeweitet. Besonders Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren gerieten unter Druck. Ihre Rendite stieg zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit Ende Mai.

Vorausgegangen waren den Kursverlusten robuste wöchentliche Daten vom Arbeitsmarkt. Bei den Verbraucherpreisen im Juni ist zudem die Kerninflationsrate, die stärker schwankende Güter wie Energie und Lebensmittel ausklammert, höher als erwartet ausgefallen. Beide Daten vermindern etwas den Druck auf die US-Notenbank Federal Reserve (Fed), die Zinsen rasch zu senken.

Am Vortag hatten die Staatspapiere noch in Reaktion auf die Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell zugelegt. Dieser hatte weitere Signale in Richtung einer baldigen Zinssenkung der Federal Reserve (Fed) gegeben.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,84 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 6/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 15/32 Punkte auf 102 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,11 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 1 9/32 Punkte auf 104 29/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,64 Prozent./bek/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FEDERAL INTL (2000) Aktie

  • 0,12 EUR
  • +3,11%
18.07.2019, 08:08, Berlin

onvista Analyzer zu FEDERAL INTL (2000)

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "FEDERAL INTL (2000)" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten