Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-ETF-Markt mit Schwächeanfall

Fundresearch
US-ETF-Markt mit Schwächeanfall

Die Geopolitik bestimmt derzeit das Geschehen an den Kapitalmärkten mit. Die schwelenden Spannungen zwischen den USA und China, die schlimmstenfalls in einem Handelskrieg münden könnten, sowie der aufkeimende Konflikt in Syrien führten in der jüngsten Vergangenheit zu einem Anstieg der Volatilität in den Aktienmärkten, allen voran in den USA.

Das schlägt sich auch in der Volatilität des ETF-Marktes nieder. Viele Marktteilnehmer schauen argwöhnisch auf diese Entwicklung, weil Marktvolatilität allgemein als Angstbarometer wahrgenommen wird.

Entsprechend stark schwankte der Markt mit Indexfonds im ersten Quartal. Während die Fondsgesellschaften im Januar noch Nettomittelzuflüsse in Höhe von 77,8 Mrd. US-Dollar verzeichnen konnten, brach der Umsatz in den kommenden beiden Monaten ein. Investoren entzogen den Fonds fast 14 Mrd. US-Dollar. Allerdings stabilisierten sich die Umsatzzahlen im April wieder und bescherten den Index-Anbietern Nettomittelzuflüsse in Höhe von rund 28 Mrd. US-Dollar. Das gab das unabhängige Londoner Research-Institut ETFGI bekannt.

Ende April wurden 1.879 ETFs von 121 verschiedenen Anbietern an den US-Börsen gehandelt. Zusammen verwalten die Fondsgesellschaften in den Fonds ein Volumen von 3.4 Bio. US-Dollar.

Den Großteil der Zuflüsse teilen die Branchenriesen unter sich auf. Unter den Top-Ten Fonds landen sieben BlackRock-Fonds und drei Vanguard-ETFs. Der größte Fonds ist mit AuM von 140.415 Mrd. US-Dollar der ishares Core S&P 500 ETF. Auf Rang zwei bis vier folgen ebenfalls Indexfonds der BlackRock-Gruppe. Mit einem Volumen von 92.303 Mrd. folgt der Vanguard Total Stock Market ETF auf Rang zwei.

Top-20 ETFs geordnet nach Nettomittelzuflüssen

Quelle: ETFGI

(DW)

powered by

Expertenprofil
Fundresearch Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu VANGUARD TOTAL STOCK MARK... Index

  • 140,17 USD
  • -0,19%
19.05.2018, 00:59,

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "VANGUARD TOTAL STOCK MARKET ETF (INTRADAY INDICATIVE VALUE)" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten