Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Industrie drosselt erneut die Produktion

Reuters

Washington (Reuters) - Die US-Industrie tritt auf der Stelle. Die Betriebe im Produzierenden Gewerbe samt Bergbaufirmen und Versorgern stellten im September 0,2 Prozent weniger her als im Vormonat, wie die US-Notenbank am Freitag mitteilte.

Von Reuters befragte Ökonomen hatten weitgehend damit gerechnet. Bereits im August hatten die Firmen ihre Produktion um 0,1 Prozent gedrosselt. "Der erneute Produktionsrückgang zeugt von einer schwachen konjunkturellen Dynamik", sagte Helaba-Analyst Ulrich Wortberg. Allein in der Industrie gab es im September ein Minus von 0,1 Prozent.

Die Finanzmärkte blicken derzeit gespannt auf alle Konjunkturdaten aus den USA, da sie sich Hinweise auf den Zeitpunkt der bevorstehenden Zinswende erhoffen. Zuletzt gab es allerdings mehrfach enttäuschende Zahlen. "Die Zinsfantasien bleiben per Saldo gedämpft", sagte Wortberg.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu Dow Jones Index

  • 23.338,00 Pkt.
  • -0,47%
17.11.2017, 23:29, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (24.806)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten