US-Industrie fährt Produktion im Januar zurück

Reuters

Washington (Reuters) - Die US-Industrie hat einen schwachen Jahresauftakt erwischt. Sie stellte 0,1 Prozent weniger her als im Vormonat, wie die US-Notenbank am Freitag mitteilte.

US-Industrie fährt Produktion im Januar zurück

Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit diesem Rückgang gerechnet, nachdem es im Dezember noch ein Mini-Wachstum von 0,1 Prozent gegeben hatte. Die Produktion im weiteren Sinn - zu der neben der klassischen Industrie auch Versorger und Bergbau gehören - schrumpfte im Januar sogar um 0,3 Prozent.

Die Industrie macht etwa elf Prozent des Bruttoinlandsproduktes der USA aus. Ihre Aussichten haben sich angesichts der schwächeren Weltkonjunktur eingetrübt. Zudem machte ihr der Handelskonflikt mit China zu schaffen machen. Die beiden größten Volkswirtschaften haben sich gegenseitig mit Zollerhöhungen überzogen, inzwischen aber ein erstes Teilabkommen zur Beilegung des Streits unterzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 29.469,27 USD
  • +0,26%
17.02.2020, 18:52, Citi Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 27.975,57 Pkt.+0,55%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (28.213)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten