US-Investmentbank Goldman Sachs steigert Gewinn in Corona-Krise

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Bank Goldman Sachs hat im zweiten Quartal von den coronabedingten Finanzmarktturbulenzen und dem hohen Kapitalbedarf von Unternehmen profitiert. Durch die stark anziehenden Erträge im Geschäft mit Finanzmarktprodukten und im Investmentbanking konnte Goldman Sachs die deutlich gestiegene Vorsorge für Kreditausfälle mehr als kompensieren. Unter dem Strich fiel der Gewinn damit inmitten der Corona-Krise, die zuletzt vor allem die Vereinigten Staaten erfasst hat, mit 2,25 Milliarden Dollar (2 Mrd Euro) sogar etwas höher aus als vor einem Jahr. Die Erträge seien in den vergangenen drei Monaten im Vergleich zum Vorjahr um rund 41 Prozent auf 13,3 Milliarden Dollar gestiegen, teilte die weltweit bekannteste Investmentbank am Mittwoch in New York mit. Damit schnitt Goldman Sachs deutlich besser ab, als Experten erwartet hatten./zb/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Goldman Sachs Aktie

  • 327,37 USD
  • -0,58%
05.03.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dollarkurs 0,84 EUR+0,47%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Goldman Sachs

Goldman Sachs auf kaufen gestuft
kaufen
6
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 277,20 €.
alle Analysen zu Goldman Sachs
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Goldman Sachs (2.303)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten