US-Konsumausgaben vor Virus-Krise moderat gestiegen

Reuters

Washington (Reuters) - Die Verbraucher in den USA haben vor der Ausbreitung des Coronavirus ihren Konsum leicht gesteigert.

Im Februar kletterten die Ausgaben um 0,2 Prozent zum Vormonat, wie das US-Handelsministerium am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Experten hatten damit gerechnet - nach einem Anstieg im selben Umfang zu Jahresbeginn.

Die Ausbreitung des Virus und Sorgen vor negativen Folgen für die Konjunktur drücken die Stimmung der Konsumenten jedoch, wie auch das Mitte des Monats von der Universität Michigan veröffentlichte vorläufige Barometer für das Verbrauchervertrauen im März zeigt. Für die in Kürze anstehenden endgültigen Daten erwarten Experten eine noch stärkere Eintrübung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.520,00 Pkt.
  • +0,09%
29.05.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.002)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten