Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Krankenversicherer UnitedHealth hält Gewinn stabil - Dienstleistungen boomen

dpa-AFX

MINNETONKA (dpa-AFX) - Das Geschäft mit Gesundheitstechnik hat dem größten US-Krankenversicherer UnitedHealth im dritten Quartal vor einem Gewinnrückgang bewahrt. Unter dem Strich verdiente der Konzern 1,6 Milliarden US-Dollar (1,4 Mrd Euro) und damit praktisch genauso viel wie ein Jahr zuvor, wie er am Donnerstag in Minnetonka (US-Bundesstaat Minnesota) mitteilte. Damit schnitt er besser ab als von Analysten erwartet.

Wie schon in den Monaten zuvor, trieb das stark wachsende Geschäft des konzerneigenen Gesundheitsdienstleisters Optum auch im dritten Quartal das Unternehmen an. Während Optum auch beim Gewinn zulegte, warf das klassische Krankenversicherungsgeschäft weniger ab. Optum bietet unter anderem Datenanalyse im Gesundheitssektor an und unterstützt Unternehmen mit Gesundheitsprogrammen für deren Mitarbeiter. Insgesamt wuchs der Umsatz von UnitedHealth um 27 Prozent auf 41,5 Milliarden Dollar./stw/stb

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu UnitedHealth Group Aktie

  • 210,25 USD
  • +0,16%
20.11.2017, 22:00, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dollarkurs 0,85 EUR+0,04%
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu UnitedHealth Group

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf UnitedHealth G... (1.084)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten