US-Präsidialamt - Fünf weitere Länder erwägen Abkommen mit Israel

Reuters

Mosinee (Reuters) - Nach Angaben der USA erwägen fünf weitere Staaten eine Normalisierung ihrer Beziehungen zu Israel.

Der Stabschef des Präsidialamts, Mark Meadows, lehnte es am Donnerstag ab, die Namen der Länder zu nennen. Drei von ihnen lägen in der Region, sagte er lediglich. Meadows sprach vor Journalisten während eines Fluges von Präsident Donald Trump zu einer Wahlkampfveranstaltung in Wisconsin. Zuletzt hatten die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain bei einer Zeremonie im Weißen Haus formell diplomatische Beziehungen zu Israel aufgenommen. Nach den Friedensverträgen mit Ägypten 1979 und Jordanien 1994 haben damit vier arabische Länder solche Schritte unternommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TA-100 (TOTAL RETURN) (I... Index

  • 1.395,70 Pkt.
  • -1,12%
26.10.2020, 18:03, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten