Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Produktion zieht im April an - Vormonate schwächer als angenommen

Reuters

Washington (Reuters) - Die US-Firmen haben ihre Produktion im April erneut gesteigert.

US-Produktion zieht im April an - Vormonate schwächer als angenommen

Sie stellten 0,7 Prozent mehr her als im Vormonat, wie die US-Notenbank Fed am Mittwoch mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Zuwachs von 0,6 Prozent gerechnet. Allerdings wurden die Ergebnisse von drei der vergangenen vier Monate teils deutlich nach unten korrigiert, was den Zuwachs etwas relativiert.

Die Industrie allein - ohne Versorger und Bergbau - kam im April auf ein unterdurchschnittliches Plus von 0,5 Prozent. Das passt zu den Umfragen unter Managern, wonach sich das Tempo des Aufschwungs zuletzt verlangsamt hat. Sie machen dafür steigende Rohstoffpreise mitverantwortlich. US-Präsident Donald Trump hat zudem Schutzzölle für Importe von Stahl und Aluminium aus Ländern wie China durchgesetzt.

Ingesamt ist die weltgrößte Volkswirtschaft derzeit gut in Form. Der Internationale Währungsfonds hob kürzlich seine Wachstumsprognosen für 2018 und 2019 um jeweils 0,2 Punkte an - auf 2,9 Prozent und 2,7 Prozent. Die Fed dürfte wegen der guten Konjunktur und steigender Inflation in diesem Jahr voraussichtlich noch zwei Mal ihren Leitzins erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Reuters Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu ALUMINIUM (BNPP INDICATIO... Index

  • 2.271,74 USD
  • -2,14%
18.05.2018, 19:59, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 31.089,84 Pkt.+0,26%
Aluminium 2.271,74 USD-2,14%

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "ALUMINIUM (BNPP INDICATION)" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten