US-Repräsentantenhaus billigt 2,2-Billion-Dollar-Hilfspaket

Reuters

Washington (Reuters) - Das US-Repräsentantenhaus hat am Freitag das Hilfspaket gegen die Corona-Krise im Umfang von 2,2 Billionen Dollar gebilligt.

Damit es in Kraft tritt, muss es noch von US-Präsident Donald Trump unterschrieben werden. Dieser hat zugesagt, die entsprechenden Gesetze umgehend abzuzeichnen. Angesichts der Verschärfung der Lage in den USA hat die Oppositionsführerin und Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, allerdings bereits vor dem Votum erklärt, zur Bekämpfung des Virus werde noch mehr Geld nötig sein.

Die USA haben bei der Anzahl der Infektionen mittlerweile China überholt, wo die Krankheit im Dezember erstmals auftrat. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat bereits gewarnt, die USA könnten das globale Zentrum der Pandemie werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.520,00 Pkt.
  • +0,09%
29.05.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 22.977,40 Pkt.-0,60%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.002)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten