Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Spitzenvertreter schon frühzeitig zu Handelsgesprächen in Peking

Reuters

Peking (Reuters) - Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin sind schon zwei Tage vor ihren geplanten Gesprächen im Zollkonflikt mit der chinesischen Führung nach Peking gereist.

US-Spitzenvertreter schon frühzeitig zu Handelsgesprächen in Peking

"Wir freuen uns auf mehrere wichtige Verhandlungstage", sagte Mnuchin bei seiner Ankunft am Dienstag. Nach bisherigen Planungen sollten er und Lighthizer erst am Donnerstag und Freitag zu der neuen Gesprächsrunde hinzustoßen, die am Montag auf untergeordneter Ebene begonnen hatte. Sie sollen dann mit dem chinesischen Vizeregierungschef Liu He zusammenkommen, mit dem sie bereits Ende Januar in Washington verhandelt hatten.

In den Gesprächen wollen beide Seiten auf der Suche nach einer Lösung im Handelsstreit vor Ablauf der selbstgesetzten Frist am 1. März vorankommen. US-Präsident Donald Trump hat mit einer Erhöhung der Strafzölle auf chinesische Importe gedroht, sollte es bis dahin keine Einigung geben. Er stört sich am hohen US-Defizit im Warenaustausch mit China und wirft der Volksrepublik unfaire Handelspraktiken und Diebstahl geistigen Eigentums vor. China bestreitet die Anschuldigungen. Der Konflikt der beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt lastet bereits auf der globalen Konjunktur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 28.188,30 HKD
  • -0,29%
15.02.2019, 21:56, BNP Paribas Indikation

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten