Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

US-Währungshüterin für weitere behutsame Zinserhöhungen

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die US-Notenbank (Fed) wird nach Worten einer hochrangigen Vertreterin ihren Kurs der behutsamen Zinserhöhungen fortsetzen.

"Sowohl drei als auch vier Zinserhöhungen in diesem Jahr wären in Einklang mit unserem Kurs einer graduellen Zinsnormalisierung", sagte die Präsidentin des Fed-Ablegers von Cleveland, Loretta Mester, in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der "Börsen-Zeitung". Alles drehe sich darum, die Wirtschaft auf einem nachhaltigen Expansionskurs zu halten.

Die Inflation wird nach Einschätzung von Mester über die nächsten ein bis zwei Jahre nachhaltig zwei Prozent erreichen. "In den nächsten Monaten kann die Inflation zeitweise auch über die Zwei-Prozent-Marke springen", sagte sie. Die Fed hatte ihre Leitzinsen zuletzt im März auf das aktuelle Niveau von 1,5 bis 1,75 Prozent angehoben. Der nächste Schritt wird bereits für Juni erwartet.

Eine Überhitzung der US-Wirtschaft befürchtet Mester nicht. Auch die aktuellen Handelsstreitigkeiten sind für sie bislang kein Grund für eine Kursänderung. Notenbankchef Jerome Powell hatte unlängst gesagt, die Fed werde ihre Strategie so klar und transparent wie nur möglich kommunizieren, um Börsenbeben zu vermeiden.

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten