US-WAHL: Trump meldet sich bei Twitter erneut mit Betrugsvorwürfen

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Erstmals seit der Siegesrede des neu gewählten US-Präsidenten Joe Biden hat sich Amtsinhaber Donald Trump bei Twitter zu Wort gemeldet und seine Vorwürfe des Wahlbetrugs erneuert. Trump schien am Sonntag (Ortszeit) in mehreren Tweets Aussagen von konservativen Unterstützern zu zitieren, die seine Behauptungen stützen sollen. Der 74-Jährige hatte sich seit Tagen ohne Belege als Opfer systematischen Wahlbetrugs dargestellt. US-Medien hatten am Samstag übereinstimmend den Demokraten Biden als neu gewählten Präsidenten ausgerufen./scb/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Twitter Aktie

  • 45,93 USD
  • +1,66%
19.01.2021, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Twitter

Twitter auf übergewichten gestuft
kaufen
2
halten
2
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 37,87 €.
alle Analysen zu Twitter
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Twitter (4.034)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Twitter" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten