USA blockieren Server der iranischen Nachrichtenagentur Fars

dpa-AFX

TEHERAN (dpa-AFX) - Die USA haben den internationalen Zugang zu der Servern der iranischen Nachrichtenagentur Fars blockiert. Fars sei am Samstag per E-Mail mitgeteilt worden, dass die Kontrollbehörde des US-Finanzministeriums OFAC die Agentur in die Sanktionsliste aufgenommen und den Zugang gesperrt habe, sagte ein Fars-Sprecher.

Der IT-Abteilung der Fars sei es jedoch gelungen, auf einem internen Server die gesperrte Seite farsnews.com mit farsnews.ir zu ersetzen. Damit war am Sonntag der Zugang zur Agentur zumindest innerhalb des Irans wieder möglich. Auf Twitter war Fars weiterhin unter @FarsNews_Agency erreichbar.

Die 2005 gegründete Nachrichtenagentur Fars bezeichnet sich zwar als unabhängig, hat aber Verbindung zu den iranischen Revolutionsgarden. Seit 2013 ist Fars auch die Nachrichtenquelle für iranische Oppositionsgruppen, die gegen die moderate Politik von Präsident Hassan Ruhanis Regierung und besonders gegen das Wiener Atomabkommen von 2015 sind./str/fmb/DP/edh

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 28.992,41 Pkt.
  • -0,77%
21.02.2020, 23:16, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.269)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten