Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USA: Einfuhrpreise sinken weniger stark als erwartet

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Preise von importierten Gütern im September nicht so stark wie erwartet gefallen. Gegenüber dem Vorjahresmonat seien die Einfuhrpreise um 1,6 Prozent gesunken, teilte das US-Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Analysten hatten im Mittel einen Rückgang um 2,1 Prozent erwartet.

Im Vormonat waren die Einfuhrpreise um revidierte 1,8 Prozent gesunken. In einer Erstschätzung war ein Rückgang von 2,0 Prozent ermittelt worden.

Im Monatsvergleich stiegen die Importpreise im September um 0,2 Prozent. Analysten hatten in dieser Betrachtung eine Stagnation erwartet. Die Einfuhrpreise beeinflussen die Verbraucherpreise, an der die US-Notenbank Fed ihre Geldpolitik ausrichtet./jkr/jsl/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 26.840,00 Pkt.
  • +0,18%
21.10.2019, 23:14, Deutsche Bank Indikation
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (27.514)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten