Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USA stufen Hisbollah als transnationale kriminelle Organisation ein

Reuters

Washington (Reuters) - Die USA haben die libanesische Hisbollah-Miliz und vier weitere Gruppen als transnationale kriminelle Organisationen eingestuft.

Justizminister Jeff Sessions gab am Montag die Bildung einer neuen Spezialeinheit bekannt, die innerhalb von 90 Tagen Empfehlungen zum Kampf gegen sie abliefern soll. Neben der Hisbollah, die an der libanesischen Regierung beteiligt war, sind MS-13, das Sinaloa Cartel, der Clan de Golfo und das Cartel de Jalisco Nueva Generacion betroffen. Die letzten vier haben Verbindungen nach Lateinamerika. Die neue Sondereinheit mit Erfahrungen im Umgang mit Terrorismus, Drogenschmuggel, der organisierten Kriminalität und Geldwäsche wird sich Sessions zufolge Einzelpersonen und Netzwerke vornehmen, die die Hisbollah unterstützen.

Präsident Donald Trump hat wiederholt die MS-13-Organisation in seinen Reden angegriffen. Im Mai sorgte er für eine Kontroverse, als er ihre Mitglieder als "Tiere" bezeichnete und auch nach Kritik aus Mexiko daran festhielt. Die Organisation wurde in den 80er Jahren in Los Angeles gegründet und ist inzwischen eine grenzüberschreitende kriminelle Verbindung. Nach Angaben des US-Justizministeriums hat sie weltweit 30.000 Mitglieder, 10.000 davon in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.357,96 USD
  • +0,28%
14.11.2018, 07:56, UBS Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.508)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten