USA verhängen neue Sanktionen gegen den Iran

Reuters

Washington (Reuters) - Die USA belegen den Iran mit neuen Sanktionen wegen massiver Verstöße gegen die Menschenrechte.

Betroffen seien unter anderen Vertreter der Islamischen Republik, Behörden und Haftanstalten, teilte das amerikanische Außenministerium am Donnerstag mit. Auch ein Richter sei mit Strafmaßnahmen belegt worden. Dieser sei in den Fall eines 27-jährigen Ringers involviert gewesen sei, der hingerichtet wurde.

Im Atomstreit mit dem Iran hatten die USA bereits am Montag weitere Sanktionen gegen das Land verhängt. Dabei stand das iranische Verteidigungsministerium im Fokus, nachdem sich die USA bislang auf die Atombehörde der Islamischen Republik konzentriert hatten. Die USA hatten 2018 einseitig das internationale Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt, an dem auch Deutschland beteiligt ist. Am Wochenende blieb der Versuch der US-Regierung erfolglos, im UN-Sicherheitsrat neue Sanktionen gegen das Land durchzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.706,00 Pkt.
  • -2,14%
26.10.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.177,18 Pkt.-3,70%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (24.281)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten