Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USA weisen Verantwortung für Angriff auf syrische Moschee von sich

Reuters

Washington (Reuters) - Die US-Streitkräfte haben die Verantwortung für einen tödlichen Angriff auf eine Moschee in der syrischen Provinz Aleppo von sich gewiesen.

Man habe mit Flugzeugen und Drohnen in dem Dorf Al-Dschina einen Treffpunkt der Al-Kaida ins Visier genommen und dabei wohl Dutzende Extremisten getötet, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Freitag in Washington. Bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass Zivilisten getötet worden seien. Das Ministerium veröffentlichte ein Foto, das eine unbeschädigte Moschee neben dem mutmaßlichen Al-Kaida-Treffpunkt nach dem Angriff zeigen soll.

Nach Darstellung der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte kamen bei dem Angriff auf die Moschee in Al-Dschina mindestens 46 Menschen ums Leben. Kampfjets hätten das Gotteshaus am Donnerstag während des Abendgebetes unter Beschuss genommen. Die islamistische Rebellengruppe Ahrar al-Scham beschuldigte daraufhin die von den USA geführte Militärallianz, hinter der Attacke zu stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 21.429,40 USD
  • +0,15%
23.06.2017, 09:32, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (15.184)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten