Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

USA wollen Freigabe von iranischem Öltanker in Gibraltar verhindern

Reuters

London/Gibraltar (Reuters) - Im Fall des von Großbritannien in Gibraltar festgesetzten iranischen Öltankers ist nun womöglich doch keine rasche Freigabe in Sicht.

USA wollen Freigabe von iranischem Öltanker in Gibraltar verhindern

Die USA dringen darauf, dass das Schiff "Grace 1" weiter festgehalten wird. Ein entsprechendes Gesuch habe das US-Justizministerium gestellt, gab die Regierung der britischen Exklave Gibraltar am Donnerstag bekannt. Zuvor war noch eine baldige Freigabe der "Grace 1" erwartet worden.

Der Tanker war am 4. Juli vor der Küste Gibraltars von der britischen Marine gestoppt worden. Seitdem wird er festgehalten wegen des Verdachts, dass das Schiff Öl nach Syrien schmuggeln sollte. Dies wurde als Verstoß gegen EU-Sanktionen gewertet. Der Iran bestreitet die Vorwürfe. Er setzte als Vergeltung zwei Wochen später einen britischen Tanker in der Straße von Hormus wegen angeblicher Verstöße gegen das Seerecht fest.

Nach Auskunft der Regierung in Gibraltar erheben die USA eine Reihe von Beschuldigungen im Fall des iranischen Tankers. Diese würden nun geprüft. Gibraltars oberstes Gericht sollte sich am Nachmittag (16.00 Uhr MESZ) erneut mit dem Fall befassen.

Knock-Outs zum Dow Jones

In beiden Richtungen mit festem Hebel Dow Jones handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels

Wie die Zeitung "Gibraltar Chronicle" berichtete, kam der Vorstoß des US-Ministeriums nur wenige Stunden, bevor die "Grace 1" freigegeben werden sollte. Ihr Kapitän sowie drei Offiziere seien bereits aus der Haft entlassen worden. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte vor einer früheren Gerichtsanhörung von einem Insider in Gibraltar erfahren, dass das Schiff wahrscheinlich freies Geleit erhalten werde. Dies steht nun allerdings wieder infrage - ebenso wie ein möglicher Tausch der "Grace 1" gegen den vom Iran festgesetzten britischen Tanker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.918,00 Pkt.
  • +1,19%
16.08.2019, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (36.018)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten