Verdi - Real-Käufer müssen Beschäftigung nachhaltig sichern

Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Kurz vor der Entscheidung des Handelskonzerns Metro über einen Verkauf der Supermarktkette Real an Investoren pocht die Gewerkschaft Verdi auf eine nachhaltige Beschäftigungssicherung.

"Wir verlangen, dass sie ihrer sozialen Verantwortung gerecht werden", sagte die im Verdi-Bundesvorstand für den Handel zuständige Stefanie Nutzenberger am Freitag nach Gesprächen im Bundesarbeitsministerium über die Zukunft Reals. Das Ministerium habe zugesagt, alle Möglichkeiten zu prüfen, wie die Interessen der Beschäftigten gewahrt werden könnten. An erster Stelle stünden aber Metro und die Erwerber in der Pflicht für die Kette mit ihren rund 34.000 Beschäftigten und über 270 Filialen.

Metro-Chef Olaf Koch verhandelt mit einem Konsortium aus den Investoren X+Bricks sowie SCP Group über einen Verkauf Reals. Bis Ende des Monats will er die Transaktion in trockene Tücher bringen. Die beiden Investoren wollen den Löwenanteil der Real-Filialen nach einer Übernahme an Wettbewerber wie Kaufland oder Edeka weiterreichen. Die Arbeitnehmer hatten immer wieder eindringlich vor einem Kahlschlag im Zusammenhang mit dem Verkauf gewarnt. Es drohten "signifikante Einschnitte", hatte Real-Gesamtbetriebsratschef Werner Klockhaus gesagt. "Die Beschäftigten und ihre Familien sind wegen möglicher Entlassungen und Filialschließungen extrem verunsichert", beklagte Nutzenberger. "Unternehmen dürfen sich nicht einfach aus der Verantwortung stehlen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Metro Aktie

  • 10,93 EUR
  • -2,80%
27.02.2020, 14:06, Xetra

onvista Analyzer zu Metro

Metro auf halten gestuft
kaufen
1
halten
46
verkaufen
15
74% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 10,93 €.
alle Analysen zu Metro
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Metro (1.051)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Metro" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten