Vereinigte Emirate und Bahrain besiegeln Abkommen mit Israel

Reuters

Washington (Reuters) - Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain haben die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen zu Israel besiegelt.

In Anwesenheit von US-Präsident Donald Trump unterzeichneten die Außenminister der beiden arabischen Staaten bei einer Zeremonie im Weißen Haus in Washington mit Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu entsprechende Vereinbarungen. Nach den Friedensverträgen mit Ägypten 1979 und Jordanien 1994 haben nunmehr insgesamt vier arabische Länder solche Schritte zur Normalisierung von Beziehungen zu Israel unternommen.

Die Palästinenser lehnen die Annäherung ab. Sie sehen ihren Kampf um einen eigenen unabhängigen Staat geschwächt. Während die Zeremonie in Washington lief, heulten im Süden Israels Sirenen auf, die vor Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen warnten. Medienberichten zufolge wurden zwei Menschen durch Raketensplitter verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TA-100 (TOTAL RETURN) (I... Index

  • 1.692,91 Pkt.
  • -0,29%
21.04.2021, 19:03, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten