Verhaltene DAX-Gewinne

Lang & Schwarz

Nach dem Abprall an der 12.000 zum Wochenstart gab es heute weitere Gewinne zu verzeichnen. Hierbei wurde das Hoch vom Freitag beinahe erreicht. Ein weiter positives Zeichen für den Deutschen Aktienmarkt?

Gewinne vom Wochenstart ausgebaut

Die Zeichen standen zum Handelsstart erst einmal auf Konsolidierung. Nach einer positiven Eröffnung suchte der DAX zunächst eine klare Richtung und fiel dabei zum Vortages-Schluss zurück. Weitere Verkäufe setzten ein und drückten den Index auf 12.188 Punkte am Vormittag zurück, bevor er sich anschickte, das Eröffnungsniveau erneut anzulaufen.

Am frühen Nachmittag durchlief er beinahe noch einmal die gesamte Handelsspanne. Doch mit der Überschreitung der 12.300 sah man später weiteres Kaufinteresse, welches den Aktienmarkt bis knapp an die Hochs vom Freitag trieb. Im Hoch notierten wir bei 12.350 Punkten und damit recht nahe der Vorwochen-Hochs, an denen sich der Index nun beweisen sollte:

2020-06-30-dax-intraday.png

Folgende Parameter standen hierbei auf der Kurstafel des XETRA-Handels:

Eröffnung12.287,94PKT
Tageshoch12.350,35PKT
Tagestief12.188,09PKT
Vortageskurs12.232,12PKT

Ein Kursgewinn von 78 Punkten bringt den Index damit zurück auf das Kurslevel vom 23. Juni. Damit war der Juni der dritte Monat im Gewinn in Folge, trotz Corona-Nachrichten und ungewisser Wirtschafts-Zukunft.

Aktien-Nachrichten aus dem DAX

Die Gewinnerliste führte erneut die Wirecard an. Zwischenzeitlich betrug das Kursplus erneut mehr als 100 Prozent und näherte sich der 10-Euro-Marke. Von diesem Niveau fast halbiert schloss der Wert dennoch solide im Gewinn. Über die Volatilität dieses Wertes sprachen wir am Morgen mit unserem Händler:

Gefragt waren zudem Immobilienwerte wie Vonovia oder Deutsche Wohnen.

Vonovia erwartet diesem Jahr Mieteinnahmen von 2,3 Milliarden Euro und damit eine Steigerung zum Vorjahr trotz Modernisierungsmaßnahmen und trotz Mietausfällenn durch die Corona-Pandemie. Letztere fielen geringer als erwartet aus, was den ganzen Sektor stützte.

Auf der Negativseite fand sich Bayer wider. Hier gab es zwar einen außergerichtlichen Vergleich im Rechtstreit mit den Klägern im so genannten Glyphosat-Verfahren, doch die Beilegung kostet eine Menge Kapital. Daher fiel der Wert heute entgegen dem Gesamtmarkt mit einer schwächeren Entwicklung auf.

Die Top und Flop - Liste sehen Sie hier auf einen Blick:

2020-06-30-dax-topflop.png

Wie wirkte sich der Chartverlauf auf das mittelfristige Chartbild des DAX aus?

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

Nach dem erfolgtem Test der 12.000er-Marke strebt der Aktienindex weiter nach oben. Die gestern skizzierte Trendlinie kann somit fortgeschrieben werden:

2020-06-30-dax-mittelfrist.png

Mit 12.430 Punkten sind auf diesem Weg die Hochs aus der Vorwoche (ausgenommen der Ausbruchstag) relevant. Hier könnte sich ein Widerstand im Chartbild aufzeigen, an dem Charttechniker entsprechend aktiv werden.

Mit Blick auf die Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell heute ist die Wirtschaft noch nicht auf dem vollständigen Weg der Genesung. Die Zukunft ist höchst unsicher, wie er von sich gab. Es bleibt daher abzuwarten, ob die Wall Street die frühen Gewinne bis zum Tagesende hält.

Gerne informieren wir Sie morgen in der Vorbörse darüber. Folgen Sie uns für diese Informationen auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ihr Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

Zugehörige Wertpapiere: tene DAX-Gewinne

Stammdaten
Kontakt: Lang & Schwarz
TradeCenter AG & Co. KG
Breite Str. 34
D-40213 Düsseldorf
E-Mail: public-relations@ls-d.de
Info-Telefon: +49-(0)211-13840404
Kontakt-Fax: +49-(0)211-13840249
Internet: http://www.ls-d.de
Reuters: LSDDE
Videotext: DAX30 Werte n-tv Seite 293

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.743,92 Pkt.
  • +0,27%
13.07.2020, 20:17, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (183.659)