VIRUS/Bund: 'Noch kein Entscheidungsbedarf' bei Sportveranstaltungen

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung hält im Moment keine generellen Einschränkungen bei Sportveranstaltungen wie der Fußball-Bundesliga wegen des Coronavirus für nötig. Bundesinnen- und -sportminister Horst Seehofer (CSU) sagte, bei der Bewertung von Großveranstaltungen sei entscheidend, ob sich dort "besonders viele Menschen tummeln aus Krisengebieten, aus belasteten Ländern". "Das muss man anders beurteilen, als wenn der FC Ingolstadt gegen Unterhaching spielt", meinte Seehofer.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte: "Ein Kreisligaspiel in Heinsberg ist anders zu bewerten im Moment als ein Kreisligaspiel in Schleswig-Holstein." Nach dem Auftreten des Virus im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg sind dort mehrere hundert Menschen unter häusliche Quarantäne gestellt. Der Krisenstab von Gesundheits- und Innenressort will sich an diesem Freitag mit dem Umgang mit Großveranstaltungen befassen, wie Seehofer mitteilte.

Fünf Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Japan riet Seehofer angesichts von Sorgen vor einer Absage zum Abwarten: "Aus meiner Sicht besteht jetzt als Sportminister noch kein Entscheidungsbedarf."/bw/sam/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SAM Aktie

  • 26,00 EUR
  • -3,70%
06.04.2010, 20:01, London Stock Exchange

Weitere Werte aus dem Artikel

Nikkei 19.353,24 Pkt.+2,12%
Nikkei 19.353,24 Pkt.+2,12%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu SAM

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten