VIRUS: Kanada strikt gegen US-Truppen an der Grenze

dpa-AFX

OTTAWA (dpa-AFX) - Die kanadische Regierung hat sich entschieden gegen die Stationierung von US-Truppen an der gemeinsamen Grenze zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus ausgesprochen. "Dies ist ein völlig unnötiger Schritt, den wir als schädlich für unserer Beziehungen ansehen würden", sagte die stellvertretende Premierministerin Chrystia Freeland am Donnerstagabend (Ortszeit) in Ottawa.

Kanada und die USA waren im Kampf gegen die Corona-Pandemie übereingekommen, die gemeinsame Grenze für den Personenverkehr weitestgehend zu schließen. Der kanadische Sender CBC News berichtete, Washington plane, rund 1000 Soldaten in die Nähe der Grenze zu schicken. Ein hoher US-Regierungsbeamter sagte, die USA hielten sich "alle Optionen" offen, die Ausbreitung des Virus zu bremsen./lsv/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P/TSX COMPOSITE Index

  • 12.687,74 Pkt.
  • -5,11%
27.03.2020, 21:16, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "S&P/TSX COMPOSITE " investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten