VIRUS: Transatlantische Wirtschaft erwarten wegen Coronavirus Umsatzeinbußen

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - US-Unternehmen in Deutschland und deutsche Unternehmen in den USA stellen sich einer Umfrage zufolge wegen der Coronavirus-Krise auf massive Umsatzeinbußen ein. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten Befragung der US-Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany). Demnach gaben 90 Prozent der befragten Unternehmen an, mit einem Einbruch der Umsätze zu rechnen. "Unsere Mitgliedsunternehmen müssen aktuell enorme Herausforderungen meistern", sagte der Präsident von AmCham Germany, Frank Sportolari, dazu. Der Umfrage zufolge haben mehr als die Hälfte der Unternehmen in Folge der Ausbreitung des Erregers Sars-CoV-2 bereits ihre internen Arbeits- und Produktionsprozesse angepasst. Die US-Handelskammer in Deutschland hat nach eigenen Angaben 2300 Mitgliedsunternehmen./sb/DP/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 10.335,15 Pkt.
  • +1,15%
07.04.2020, 19:49, Citi Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 23.265,39 Pkt.+2,58%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (170.194)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten