VIRUS/Trump: USA schicken medizinische Hilfsmittel nach Italien

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA schicken nach Angaben von US-Präsident Donald Trump medizinische Hilfsmittel im Wert von 100 Millionen Dollar in das von der Coronavirus-Krise gezeichnete Italien. Trump sagte am Montagabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus, er habe darüber gerade mit dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte gesprochen. "Guiseppe war sehr, sehr glücklich." Trump kündigte an, nach Möglichkeit auch Beatmungsgeräte nach Italien, Frankreich und Spanien zu schicken. In den USA gibt es inzwischen rund 160 000 bestätigte Infektionen mit dem neuen Coronavirus - mehr als in Italien oder jedem anderen Land auf der Welt. Trump zeigte sich dennoch optimistisch, dass die USA gestärkt aus der Krise hervorgehen würden./cy/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 20.115,00 EUR
  • +2,34%
05.06.2020, 19:59, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 27.110,98 Pkt.+3,15%
CAC 40 5.197,79 Pkt.+3,70%
IBEX 7.872,60 Pkt.+4,04%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (477)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "FTSE MIB" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten