VIRUS: Verkehrsminister schalten sich in Corona-Krise zusammen

dpa-AFX

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Um sich über Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Verkehr auszutauschen, schalten sich die Verkehrsminister der Länder und Bundesverkehrminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag (10.30 Uhr) zusammen. Dabei soll es auch darum gehen, wie der Warenverkehr trotz verstärkter Grenzkontrollen sichergestellt werden könne, sagte der Sprecher von Saarlands Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD), die derzeit den Vorsitz in der Konferenz der Verkehrsminister hat.

Themen seien auch die derzeitige Versorgung der Lkw-Fahrer an den Bundesautobahnen, die wirtschaftlichen Folgen für den Luftverkehr und für Verkehrsunternehmen. Die Telefonkonferenz tritt an die Stelle der ursprünglich zu jenem Zeitpunkt geplanten Frühjahrskonferenz der Verkehrsminister in Aachen, die wegen des grassierenden Coronavirus abgesagt wurde.

Die Schalte sei keine reguläre Konferenz mit Tagesordnung und Anträgen. Die Minister schalteten sich derzeit in der Corona-Krise regelmäßig zusammen, sagte der Sprecher./rtt/DP/fba

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten