Volatilität ist eine Überlegung wert

EXtra-Funds.de

Am Markt überwiegt die gute Laune. Am Horizont aber nähern sich dunkle Wolken. Dieser ETF eignet sich zur Beimischung.

Die Märkte befinden sich aktuell in einem ruhigen Fahrwasser. Grund genug, sich eine etwas außergewöhnliche Anlageklasse näher anzusehen: Volatilität. Auf viele wichtige Aktienindizes gibt es auch Volatilitätsindizes. Diese bilden die Schwankungsintensität des jeweiligen Marktes ab. Schwankt der Aktienindex stark, steigt der Volatilitätsindex und umgekehrt. Gerade in Phasen, in denen die Märkte eher gemächlich vor sich hindümpeln, notieren Volatilitätsindizes niedrig. Geht es dann an den Märkten rund, steigen sie schnell an. Gerade angesichts der vielen politischen Unwägbarkeiten könnte aktuell ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg in die Anlageklasse der Volatilität sein. Neben dem US-chinesischen Handelsstreit könnte Mitte Februar auch der Handelsstreit zwischen Europa und den USA wieder aufflammen: Mitte Februar entscheidet das US-Handelsministerium, ob Importautos die nationale Sicherheit gefährden. Hinzu kommen die Lage in Venezuela und die nahenden Europawahlen.

Experte sieht kein Ende der Achterbahnfahrt

Auch die Experten von J.P. Morgan Asset ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Dieser Artikel wird Ihnen bereitgestellt von www.extra-funds.de.
Newsletter-Tipp: EXtra-Magagzin weekly News – der führende ETF-Newsletter
>> jetzt kostenlos abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 30.849,58 Pkt.
  • -1,34%
04.03.2021, 19:32, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (28.668)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten