Volkswagen sagt Tesla bei E-Autos den Kampf an

Reuters

Berlin (Reuters) - Volkswagen will mit seinen neuen E-Autos binnen weniger Jahren zum US-Rivalen Tesla aufschließen.

Der E-Auto-Pionier aus dem Silicon Valley habe zwar aktuell mit seiner Technologie einen Vorsprung von zehn Jahren, sagte E-Mobilitätsvorstand Thomas Ulbrich am Donnerstag bei einer VW-Veranstaltung in Berlin. "Wir fangen jetzt an, kommen im Sommer", sagte der Manager und fügte hinzu: "Wir sind sehr schnell im Aufholen. Wir werden schneller aufholen, als die meisten glauben."

Mit Blick auf die deutlich höhere Bewertung von Tesla an der Börse zeigte sich Ulbrich zuversichtlich, dass die Anleger mit zunehmendem Erfolg von Volkswagen in der Elektromobilität Vertrauen fassen werden. VW startet im Sommer mit dem batterieelektrischen ID.3. Der seit November im sächsischen Zwickau gebaute Wagen ist der erste einer Serie, mit der Volkswagen in den nächsten Jahren zum Weltmarktführer von E-Autos aufsteigen will. Bis zum Ende des Jahrzehnts planen die Wolfsburger bis zu 75 reine Elektromodelle. In einer ersten Welle will der Konzern bis 2029 weltweit 26 Millionen E-Mobile auf die Straßen bringen, der größte Teil auf Basis des neuen Elektrobaukastens MEB.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tesla Aktie

  • 885,66 USD
  • +2,46%
05.06.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf halten gestuft
kaufen
9
halten
8
verkaufen
27
18% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 783,90 €.
alle Analysen zu Tesla
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Tesla (16.672)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Tesla" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten