Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Volkswagen-Vorstand: Künftige Beschäftigungssituation ungewiss

dpa-AFX

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen schließt im Strudel der Abgas-Affäre einen Einbruch bei den Verkäufen und damit einhergehende Folgen für Produktion und Jobs nicht aus. "Sollte sich ein vorübergehender Beschäftigungsrückgang ergeben, wird Kurzarbeit wie in der Vergangenheit eine sinnvolle Möglichkeit sein", sagte ein Konzernsprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. "Zurzeit ist die Entwicklung der Absatz- und Beschäftigungssituation nicht absehbar."

Zuvor hatte der Betriebsrat erklärt, das Top-Management um den neuen Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller erwäge eine Kappung der Leiharbeit. Der Sprecher betonte: "Der Vorstand unternimmt auch in dieser Krise alles, die Beschäftigung der Volkswagen-Mitarbeiter zu sichern."/loh/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 152,94 EUR
  • -0,93%
24.09.2018, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
49
halten
11
verkaufen
5
75% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 212,75 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (23.819)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten