Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: Bayer nicht zufrieden – DAX hat Jahrestief im Visier

onvista
Vorbörse: Bayer nicht zufrieden – DAX hat Jahrestief im Visier

Schwache Vorgaben aus Asien und eine wieder gestiegene Furcht vor zu hohen Risiken dürften den deutschen Aktienmarkt weiter belasten. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zweieinhalb Stunden vor Handelseröffnung 0,86 Prozent tiefer auf 11 425 Punkte. Sollte der deutsche Leitindex im Xetra-Handel auf diesem Niveau eröffnen, würde er unter das bisherige Jahrestief von 11 459,08 Punkte von Anfang vergangener Woche fallen.

Der Dax steht seit Wochen wegen verschiedenen Gründen unter Druck: Zum einen gibt es Sorgen vor einer durch die hohe Verschuldung Italiens ausgelösten Eurokrise oder einer weiteren Eskalation des Handelskonflikts zwischen China und den USA. Zum anderen beunruhigt Investoren die möglicherweise zu hohen Bewertungen von Technologietiteln. Seit dem Rekordhoch im Januar von 13 596,89 Punkten büßte der Leitindex bis zum Handelsschluss am Montag rund 15 Prozent ein.

Der Dax schnitt damit im bisherigen Jahresverlauf deutlich schlechter ab als zum Beispiel der US-Leitindex Dow Jones oder sein japanisches Pendant Nikkei 225 . Letzterer geriet allerdings am Dienstag auch stark unter Druck und büßte zuletzt rund zwei Prozent ein. Damit ist er im Jahresverlauf jetzt auch im Minus.

Unterstützen Sie onvista und stimmen Sie für uns bei den ZertifikateAwards. Jetzt für onvista stimmen (dauert nur 2 Minuten).

Bayer legt Berufung ein

Der Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer will gegen das revidierte Schadenersatzurteil im ersten US-Prozess um angeblich verschleierte Krebsgefahren glyphosathaltiger Unkrautvernichter Berufung einlegen. Die deutliche Reduzierung des Strafschadenersatzes durch das Gericht sei „ein Schritt in die richtige Richtung“, doch sei Bayer nach wie vor überzeugt, dass das Urteil im Widerspruch zu den im Prozess vorgelegten Beweisen stehe, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Leverkusen mit.

USA: – UNEINHEITLICH – Der US-Aktienmarkt hat am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Während es für die Standardwerte-Indizes zu Beginn einer Woche mit vielen Geschäftszahlen bergab ging, legten die Kurse an der Technologiebörse Nasdaq zu.

ASIEN: – VERLUSTE – Asiens Aktienmärkte notieren am Dienstag durchweg deutlich im Minus. Japans Nikkei 225 gibt zur Stunde 2,39 Prozent ab, Hongkongs Hang Seng verliert 1,96 Prozent und Chinas CSI 300 liegt 1,41 Prozent tiefer.

DEVISEN: – ITALIEN BELASTET – Der Euro hat am Dienstag weiter unter der Marke von 1,15 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1460 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Händler nannten den moderat stärkeren US-Dollar als Grund für die leichten Verluste. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1494 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen nur wenige Konjunkturdaten an, so dass von dieser Seite kaum Impulse für den Devisenhandel kommen. Etwas voller ist der Terminkalender der Notenbanken. In den USA haben sich einige Redner angekündigt, aus Großbritannien melden sich Zentralbankchef Mark Carney und Chefvolkswirt Andrew Haldane zu Wort.

Die meisten größeren Zentralbanken befinden sich aktuell auf dem Weg hin zu einer etwas strafferen Geldpolitik. Voran geht die US-Notenbank Federal Reserve, die ihren Leitzins seit Ende 2015 acht Mal angehoben hat.

Euro/USD 1,1456 -0,07%

USD/Yen 112,56 -0,23%

Euro/Yen 128,95 -0,30%

So verpassen Sie keine wichtige Nachricht mehr! Der kostenlose Newsletter onvista weekly - hier geht es zur Registrierung.

ROHÖL:

Brent 79,54 -0,29 USD

WTI 69,19 -0,17 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– ALPHAVALUE HEBT DIALOG SEMICONDUCTOR AUF ‚BUY‘ (SELL) – ZIEL 27,60 (14,10) EUR

HSBC SENKT ZIEL FÜR DÜRR AUF 39 (52) EUR – ‚BUY‘

HSBC SENKT ZIEL FÜR NORMA GROUP AUF 57 (63) EUR – ‚BUY‘

– HÄNDLER: KEPLER CHEUVREUX SENKT ZIEL FÜR H&R AUF 9 (16,50) EUR – ‚BUY‘

– HÄNDLER: KEPLER CHEUVREUX SENKT ZIEL FÜR HEIDELDRUCK AUF 3,3 (3,7) EUR – ‚BUY‘

– HÄNDLER: KEPLER CHEUVREUX SENKT ZIEL FÜR KOENIG & BAUER AUF 72 (80) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN SENKT LEONI AUF ‚UNDERWEIGHT‘ (NEUTRAL) – ZIEL 28 (41) EUR

SOCGEN SENKT ZIEL FÜR HEIDELBERGCEMENT AUF 62 (78) EUR – ‚HOLD‘

UBS SENKT ZIEL FÜR DÜRR AUF 32 (51) EUR – ‚NEUTRAL‘

UBS SENKT ZIEL FÜR FUCHS PETROLUB AUF 42,50 (47) EUR – ‚NEUTRAL‘

– WDH/BAADER BANK SENKT BASF AUF ‚SELL‘ (HOLD) – ZIEL 65 (85) EUR

– WDH/BAADER BANK SENKT ZIEL FÜR DÜRR AUF 43 (50) EUR – ‚BUY‘

– WDH/JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR HELLOFRESH AUF 17 (18) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– WDH/SOCGEN HEBT ZIEL FÜR LINDE Z.U.E. AUF 234 (225) EUR – ‚BUY‘

DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 2,90 (3,20) EUR – ‚BUY‘

DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR MICHELIN AUF 135 (150) EUR – ‚BUY‘

DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 19 (20,50) EUR – ‚BUY‘

HSBC SENKT ENEL AUF ‚REDUCE‘ (HOLD) – ZIEL 4 (4,7) EUR

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR DANONE AUF 68,30 (69,50) EUR – ‚HOLD‘

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR NESTLE AUF 93 (94) CHF – ‚BUY‘

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR UNILEVER NV AUF 50,50 (51,50) EUR – ‚HOLD‘

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR UNILEVER PLC AUF 4433 (4590) PENCE – ‚HOLD‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 5000 (4900) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR GLENCORE AUF 340 (370) PENCE – ‚NEUTRAL‘

– WDH/JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR PHILIPS AUF 37,90 (40,00) EUR – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN 

TERMINE UNTERNEMEN

06:30 CH: Schindler Q3-Zahlen

07:00 D: Sartorius Q3-Zahlen

07:30 D: Talanx Telefon-Pk zum Capital Markets Day und zur Strategie

08:00 GB: Anglo American Q3 Production Report

08:00 F: Renault Q3 Umsatz

12:25 USA: Eli Lilly Q3-Zahlen

12:55 USA: United Technologies Q3-Zahlen

13:30 USA: Lockheed Martin Q3-Zahlen

13:30 USA: Verizon Communications Q3-Zahlen

13:30 USA: Caterpillar Q3-Zahlen

13:30 USA: 3M Q3-Zahlen

14:00 USA: McDonald’s Q3-Zahlen

17:45 F: Vinci Q3 Umsatz

17:45 F: Safran Q3 Umsatz

18:00 F: Kering Q3 Umsatz

22:01 USA: Texas Instruments Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CH: Logitech Q3-Zahlen

NL: Randstad Q3-Zahlen

S: Saab Q3-Zahlen

I: Saipem Q3-Zahlen

USA: Harley-Davidson Q3-Zahlen

USA: Juniper Networks Q3-Zahlen

USA: Biogen Q3-Zahlen

USA: Corning Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 J: Maschinenwerkzeugaufträge 09/18 (endgültig)

08:00 D: Erzeugerpreise 09/18

10:00 E: Handelsbilanz 08/18

16:00 EU: Verbrauchervertrauen 10/18 (vorab)

19:30 USA: Fed-Präsident von Atlanta, Bostic, hält eine Rede

onvista/dpaAFX

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Pavel ignatov

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bayer Aktie

  • 62,59 EUR
  • -1,44%
16.11.2018, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Bayer

Bayer auf übergewichten gestuft
kaufen
153
halten
53
verkaufen
0
74% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 104,47 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Bayer (21.707)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Bayer" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten