Vorbörse: Dax hält vor US-Notenbank-Entscheid still – Wall Street mit leichten Verlusten

onvista
Vorbörse: Dax hält vor US-Notenbank-Entscheid still – Wall Street mit leichten Verlusten

DEUTSCHLAND: – KAUM VERÄNDERTER START ERWARTET – Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte sich der Dax am Mittwoch zunächst nur wenig bewegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 508 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf verlor der Dax rund ein Prozent und rutschte zurück unter die 50-Tage-Linie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt. Im Fokus steht am Abend die US-Notenbank. Die Fed wird trotz hoher Inflationsraten wohl noch keine geldpolitische Trendwende vollziehen.

USA: – LEICHTE VERLUSTE – Nach ihrer jüngsten Rekordfahrt haben die US-Aktienmärkte am Dienstag den Rückwärtsgang eingelegt. Vor allem die Technologiewerte standen unter Verkaufsdruck. Belastend wirkten sich der fortgesetzte Ausverkauf an den chinesischen Börsen sowie die Passivität vieler Anleger vor der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (Fed) aus, sagten Marktbeobachter. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Kurse. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,24 Prozent bei 35 058,52 Punkten. Am Freitag und am Montag hatte der Leitindex jeweils Rekorde erreicht.

ASIEN: – KURSVERLUSTE – Die Börsen Asiens haben am Mittwoch schwächer tendiert. Die Sorge vor staatlichen Eingriffen in China belastet weiter. Der Hang Seng in Honkong fiel nach den kräftigen Verlusten der Vortage um 0,24 Prozent. Für den CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, ging es minimal nach unten. Der japanische Leitindex Nikkei 225 gab um 1,5 Prozent nach.

^

DAX 15519,13 -0,64

XDAX 15551,46 -0,50

EuroSTOXX 50 4064,83 -0,92

Stoxx50 3530,19 -0,51

DJIA 35058,52 -0,24

S&P 500 4401,46 -0,47

NASDAQ 100 14956,97 -1,12\°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 176,36 0,01%\°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1821 0,04

USD/Yen 109,7585 -0,02

Euro/Yen 129,7505 0,01\°

Der Euro hat sich am Mittwochmorgen kaum verändert über 1,18 US-Dollar gehalten. Die Anleger hielten sich vor der Veröffentlichung geldpolitischer Entscheidungen der US-Notenbank Fed zurück, hieß es von Marktbeobachtern. Die Gemeinschaftswährung wurde bei 1,1816 Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1810 Dollar festgesetzt.

Am Abend werden die US-Währungshüter ihre Beschlüsse veröffentlichen. Obwohl die Inflationsrate in den USA im Juni bis auf 5,4 Prozent gestiegen ist und damit deutlich über der von der US-Notenbank anvisierten Zielmarke von zwei Prozent liegt, wird am Markt noch nicht mit einer geldpolitischen Trendwende gerechnet. Im geldpolitischen Ausschuss der Fed dürfte zwar eine Diskussion über einen Ausstieg aus der extrem lockeren Geldpolitik stattfinden. Ökonomen rechnen am Abend aber noch nicht mit einem klaren Signal zur Rückführung der Anleihekäufe.

Marktbeobachter verwiesen auf eine weiterhin nervöse Stimmung unter den Anlegern, nachdem es an den Börsen in China zuletzt zu starken Kursverlusten kam. Die trübe Stimmung konnte dem Dollar, der in eher unsicheren Börsenzeiten verstärkt nachgefragt wird, aber vorerst keinen Auftrieb verleihen.

ROHÖL:

^

Brent 74,80 0,32 USD

WTI 72,06 0,41 USD\°

Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen. Marktbeobachter verwiesen auf einen Rückgang der US-Ölreserven und ein vergleichsweise starkes Abschmelzen der amerikanischen Benzinreserven, was für Auftrieb bei den Notierungen am Ölmarkt sorgte. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 74,75 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 33 Cent auf 71,98 Dollar.

Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Rückgang der Lagerbestände an Rohöl um 4,7 Millionen Barrel verzeichnet hat. Besonders stark fiel aber der Abbau der Benzinbestände in den USA mit 6,2 Millionen Barrel aus. In den USA schnellt der Benzinverbrauch in der Ferienzeit traditionell in die Höhe.

Ein Rückgang der amerikanischen Reserven sorgt in der Regel für steigende Preise am Ölmarkt. Am Nachmittag werden die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung erwartet. Sie könnte für weitere Impulse sorgen.

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR NORDEX AUF 25 (30) EUR – ‚BUY‘

– WDH/COMMERZBANK HEBT ZIEL FÜR DÜRR AUF 41 (34) EUR – ‚HOLD‘

– WDH/DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR UPS AUF 147 (136) USD – ‚VERKAUFEN‘

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR ALPHABET A-AKTIE AUF 3150 (2950) USD – ‚BUY‘

– JPMORGAN SENKT JDE PEET’S AUF ‚NEUTRAL‘ (OVERWEIGHT) – ZIEL 36 (39) EUR

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR MICROSOFT AUF 310 (300) USD – ‚OVERWEIGHT‘

– CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR UPS AUF 240 (261) USD – ‚OUTPERFORM‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR STARBUCKS AUF 136 (134) USD – ‚OUTPERFORM‘

– BOFA HEBT ZIEL FÜR MICROSOFT AUF 340 (325) USD – ‚BUY‘

– BOFA HEBT ZIEL FÜR ALPHABET A-AKTIE AUF 3150 (2755) USD – ‚BUY‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR RECKITT BENCKISER AUF 9800 (10600) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– BERENBERG SENKT ZIEL FÜR RECKITT BENCKISER AUF 7870 (8500) PENCE – ‚BUY‘

– CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR ABB AUF 32 (29) CHF – ‚NEUTRAL‘

– CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR RECKITT BENCKISER AUF 7100 (7800) P – ‚OUTPERFORM‘

– GOLDMAN HEBT RENISHAW AUF ‚BUY‘ (NEUTRAL) – ZIEL 6340 PENCE

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR VIRBAC AUF 405 (260) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR NOVARTIS AUF 84 (80) CHF – ‚UNDERWEIGHT‘

– JPMORGAN NIMMT ALPHA BANK MIT ‚OVERWEIGHT‘ WIEDER AUF – ZIEL 1,50 EUR

UBS HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 793 (760) EUR – ‚NEUTRAL‘

UBS HEBT ZIEL FÜR VOESTALPINE AUF 32,70 (30,40) EUR – ‚SELL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

06:30 FRA: Capgemini, Halbjahreszahlen

06:45 ESP: Banco Santander, Halbjahreszahlen

06:45 NOR: Equinor, Q2-Zahlen

07:00 DEU: DWS, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Deutsche Bank, Q2-Zahlen (Call 8.00 h)

07:00 DEU: BASF, Q2-Zahlen (detailliert) (Call 8.00 h)

07:00 DEU: Siltronic, Q2-Zahlen

07:00 AUT: OMV, Q2-Zahlen

07:30 DEU: Telefonica Deutschland, Q2-Zahlen

07:30 DEU: Vossloh, Halbjahreszahlen

08:00 DEU: Traton SE, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: Barclays, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: British American Tobacco, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: Wizz Air, Q1-Zahlen

08:00 GBR: Rio Tinto, Halbjahreszahlen

08:00 DEU: Wastec, Q2-Zahlen

08:45 DEU: PSI Software, Halbjahreszahlen

10:00 DEU: Vantage Towers, Hauptversammlung (online)

12:00 USA: Spotify, Q2-Zahlen

12:45 USA: Pfizer, Q2-Zahlen

13:00 GBR: GlaxoSmithKline, Halbjahreszahlen

13:00 USA: CME Group, Q2-Zahlen

13:00 USA: McDonald’s, Q2-Zahlen

13:30 USA: Boeing, Q2-Zahlen

14:00 DEU: Deutsche Börse, Analystencall zu Q2-Zahlen

14:00 FRA: Alstom, Hauptversammlung

17:40 FRA: Vivendi, Halbjahreszahlen

17:45 FRA: Carrefour, Halbjahreszahlen

18:00 FRA: Vallourec, Halbjahreszahlen

18:00 FRA: Safran, Halbjahreszahlen

18:05 FRA: Unibail-Rodamco-Westfield, Halbjahreszahlen

18:30 DEU: Metro AG, Q3-Zahlen

22:00 DEU: Morphosys, Q2-Zahlen

22:00 USA: Facebook, Q2-Zahlen

22:00 USA: Align Technology, Q2-Zahlen

22:00 USA: Qualcomm, Q3-Zahlen

22:05 USA: Ford Motor Co, Q2-Zahlen

22:15 USA: PayPal, Q2-Zahlen

22:20 USA: Xilinx, Q2-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

FRA: Atos, Halbjahreszahlen

FRA: Scor, Halbjahreszahlen

FRA: Rexel, Halbjahresumsatz

GBR: Aston Martin, Halbjahreszahlen

ITA: Mediaset, Halbjahreszahlen

PRT: EDP Renovaveis, Q2-Zahlen

USA: Norfolk Southern, Q2-Zahlen

USA: General Dynamics, Q2-Zahlen

USA: Moody’s, Q2-Zahlen

USA: Bristol Myers Squibb, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: DIW Konjunkturbarometer

08:00 DEU: GfK Verbrauchervertrauen 08/21

08:00 DEU: Destatis: Umsatzentwicklung der gewerblichen Wirtschaft 06/21

(experimenteller Frühindikator)

08:00 DEU: Außenhandelspreise 06/21

08:00 EUR: Acea, Nfz-Neuzulassungen 06/21

08:45 FRA: Verbrauchervertrauen 07/21

10:00 ITA: Verbrauchervertrauen 07/21

10:00 AUS: PMI Verarbeitendes Gewerbe 07/21

11:30 DEU: Anleihe, Laufzeit: 15 Jahre, Volumen: 2,5 Mrd EUR

12:00 IRL: Einzelhandelsumsatz 06/21

14:30 USA: Lagerbestände Großhandel 06/21 (vorläufig)

16:30 USA: EIA Ölbericht (Woche)

20:00 USA: FOMC Zinsentscheid (20.30 h Pk mit Fed-Chef Powell)

SONSTIGE TERMINE

09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure

10:00 DEU: Auftakt des Kapitalanlegermusterverfahrens am OLG Stuttgart gegen die VW-Holding Porsche SE im Zusammenhang mit dem Dieselskandal, Leinfelden-Echterdingen

11:00 DEU: BGH-Strafrichter verkünden erstes höchstrichterliches Urteil zu umstrittenen „Cum-Ex“-Deals, Karlsruhe

18:30 DEU: „Brigitte Live“ mit SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, Berlin

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

^ Prognose Vorwert

EUROZONE

08.00 Uhr

Deutschland

Einfuhrpreise

Juni

Monatsvergleich +1,5 +1,7

Jahresvergleich +12,6 +11,8

08.00 Uhr

Deutschland

GfK Verbrauchervertrauen

August (Punkte) +1,0 -0,3

10.00 Uhr

Italien

Verbrauchervertrauen

Juli (Punkte) 115,5 115,1

Geschäftsklima

Juli (Punkte) 115,3 114,8

GROSSBRITANNIEN

— Keine marktbewegenden Daten erwartet —

USA

20.00 Uhr

Zinsentscheid US-Notenbank

Leitzins 0-0,25 0-0,25

(Pk ab 20.30 Uhr)

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: anathomy / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 23.979,70 HKD
  • -2,13%
24.09.2021, 23:20, BNP Paribas Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Hang Seng" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Hang Seng" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten