Vorbörse: Dax leicht höher erwartet – Einkaufsmanagerindizes im Blick – Wall Street mit Gewinnen

onvista
Vorbörse: Dax leicht höher erwartet – Einkaufsmanagerindizes im Blick – Wall Street mit Gewinnen

DEUTSCHLAND: – MODERATE GEWINNE – Nach einem unter dem Strich wenig bewegten Vortag dürfte der Dax am Mittwoch erst einmal einige Punkte zulegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,24 Prozent höher auf 15 592 Punkte. Die letztlich starken New Yorker Börsen geben ihm ebenso etwas Rückenwind wie die tendenziell positiven Vorgaben aus Asien. In Deutschland rücken nun weitere Unternehmenszahlen ins Blickfeld. Hierzulande müssen unter anderem Zahlen der Commerzbank undvon Siemens Energy verarbeitet werden. Im Tagesverlauf folgen Einkaufsmanagerindizes für den Dienstleistungssektor aus Europa und den USA, wo auch der ADP-Bericht als Vorbote für den Arbeitsmarktbericht am Freitag ansteht./tih/mis

USA: – GEWINNE – Gute Unternehmenszahlen haben am Dienstag die Sorgen der US-Aktienanleger vor der Ausbreitung der Coronavirus-Variante Delta zurückgedrängt. Auch sinkende Ölpreise hinterließen keine negativen Spuren im Markt. So legten die New Yorker Indizes nach verhaltenem Start zu und gingen fast auf ihren Tageshochs aus dem Handel. Der Leitindex Dow Jones Industrial eroberte dabei die runde Marke von 35 000 Punkten zurück und gewann 0,80 Prozent auf 35 116,40 Punkte. Somit ist sein am Vortag im frühen Handel erreichtes Rekordhoch wieder in Reichweite. Der marktbreite S&P 500 rückte am Dienstag um 0,82 Prozent auf 4423,15 Punkte vor. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,65 Prozent auf 15 061,42 Zähler.

ASIEN: – CHINA ERHOLT, VERLUSTE IN TOKIO – Die Börsen Chinas haben sich am Mittwoch ein Stück weit von ihren jüngsten Verlusten erholt. In den vergangenen Tagen und Wochen hatten Sorgen um staatliche Eingriffe in die Privatwirtschaft sowie vermehrte Corona-Fälle mit Lockdowns für viele Menschen für einen holprigen Ritt an Chinas Aktienmärkten gesorgt. Erst am Vortag hatte die Regierung gegen Videospielunternehmen ausgeteilt und Online-Spiele als spirituelles Opium bezeichnet. Viele Internetaktien hatten darunter gelitten. Zur Wochenmitte besannen sich die Anleger nun auf Aktien von Sportwarenherstellern, die deutlich zulegten. Zuvor hatte die Regierung angekündigt, Parks, Sporthallen und Stadien umfassend zu renovieren und die Sportindustrie in den kommenden Jahren deutlich zu vergrößern. Der Hang Seng in Honkong stieg zuletzt um rund 1,4 Prozent und der CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, gewann 0,5 Prozent. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel hingegen um rund 0,3 Prozent.

Knock-Outs zum db Ölpreis Brent

Kurserwartung
Rohstoff wird steigen
Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

^

DAX 15555,08 -0,09%

XDAX 15580,64 0,43%

EuroSTOXX 50 4117,95 0,03%

Stoxx50 3581,90 0,32%

DJIA 35116,40 0,80%

S&P 500 4423,15 0,82%

NASDAQ 100 15061,42 0,65%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 176,96 +0,12%

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1871 0,05%

USD/Yen 109,05 0,00%

Euro/Yen 129,45 0,06%

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch etwas gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1871 US-Dollar gehandelt und damit geringfügig höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1885 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt rückt die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in den USA nun wieder in den Fokus. Am Nachmittag wird der Arbeitsmarktdienstleister ADP mitteilen, wie viele neue Stellen in der amerikanischen Wirtschaft im Juli geschaffen wurden.

Die ADP-Daten gelten als Hinweis auf den Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, der am Freitag erwartet wird. Weil sich die US-Notenbank Fed bei ihrer Geldpolitik stark an der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt orientiert, könnten die Daten für Impulse am Devisenmarkt sorgen.

Unterdessen hat der Euro im Handel mit dem Schweizer Franken weiter an Boden verloren. Am Morgen wurden für einen Euro 1,0722 Franken gezahlt und damit so wenig wie seit dem vergangenen November nicht mehr. Zum Vergleich: Im März mussten für einen Euro noch mehr als 1,11 Franken gezahlt werden.

Die Währung der Schweiz gilt als sicherer Anlagehafen. Sie wird wegen der wachsenden Unsicherheit durch die jüngste Entwicklung der Corona-Pandemie mit einer Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante stärker nachgefragt.

ROHÖL:

^

Brent 72,48 +0,07 USD

WTI 70,45 -0,11 USD

Die Ölpreise sind am Mittwoch geringfügig gesunken. Es ist bereits der dritte Handelstag in Folge mit fallenden Preisen am Ölmarkt, wobei die Notierungen in den vergangenen beiden Tagen deutlich stärker unter Verkaufsdruck standen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete im frühen Handel 72,38 US-Dollar. Das waren drei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel etwas stärker um 18 Cent auf 70,38 Dollar.

Am Markt werden die fallenden Ölpreise seit Beginn der Woche mit der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und der Sorge vor neuen Einschränkungen der Mobilität erklärt. Außerdem waren Stimmungsdaten aus der Industrie in den USA und in China enttäuschend ausgefallen.

Ein Drohnenangriff auf einen Öltanker vor der Küste des Omans, der bereits Ende Juli stattgefunden hat, konnte den Ölpreisen vorerst keinen Auftrieb verleihen. Die Nato hat den Iran zur Einhaltung seiner internationalen Verpflichtungen aufgerufen. Die Bündnisstaaten Großbritannien, USA und Rumänien seien zu dem Schluss gekommen, dass der Iran höchstwahrscheinlich für den Vorfall verantwortlich sei, sagte ein Nato-Sprecher am Dienstag.

Der Drohnenangriff gilt als brisant, weil er auf einer wichtigen Seehandelsroute erfolgte. An der Küste des Oman fahren unter anderem Schiffe vorbei, die zwischen dem Persischen Golf und den EU-Staaten verkehren.

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR FRAPORT AUF 47 (44) EUR – ‚UNDERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR INFINEON AUF 41 (39) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 29 (33) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR LINDE AUF 282 (270) EUR – ‚BUY‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR UNIPER AUF 32 (28) EUR – ‚HOLD‘

– BOFA HEBT ZIEL FÜR K+S AUF 10 (5,80) EUR – ‚UNDERPERFORM‘

– BOFA HEBT ZIEL FÜR SIEMENS GAMESA AUF 25 (24) EUR – ‚BUY‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR INFINEON AUF 45 (43,60) EUR – ‚BUY‘

– GOLDMAN NIMMT DELIVERY HERO MIT ‚BUY‘ WIEDER AUF – ZIEL 185 EUR

– HSBC HEBT ZIEL FÜR FRAPORT AUF 68 (65) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR INFINEON AUF 42 (40) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR MORPHOSYS AUF 54 (80) EUR – ‚NEUTRAL‘

– UBS HEBT ZIEL FÜR INFINEON AUF 43 (42) EUR – ‚BUY‘

– WDH/DZ BANK SENKT PFEIFFER VACUUM AUF ‚HALTEN‘ (KAUFEN)

– WDH/GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 30 (34) EUR – ‚NEUTRAL‘

– WDH/HAUCK & AUFHÄUSER STARTET CHERRY MIT ‚BUY‘ – ZIEL 48,5 EUR

– WDH/RBC SENKT ZIEL FÜR TEAMVIEWER AUF 60 (64) EUR – ‚OUTPERFORM‘

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR LYFT AUF 78 (75) USD – ‚BUY‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR MOSAIC AUF 42 (40) USD – ‚BUY‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 6000 (6150) PENCE – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR ENGIE AUF 16 (14) EUR – ‚BUY‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR FORTUM AUF 30 (23) EUR – ‚BUY‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR GENERALI AUF 22,10 (20,90) EUR – ‚BUY‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 165 (160) EUR – ‚BUY‘

– BERENBERG SENKT LEGRAND SA AUF ‚HOLD‘ (BUY) – ZIEL 100 (88) EUR

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 72 (70) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR DELIVEROO AUF 440 (420) PENCE – ‚BUY‘

– GOLDMAN NIMMT JUST EAT TAKEAWAY.COM MIT ‚BUY‘ WIEDER AUF – ZIEL 11100 PENCE

– HSBC HEBT ZIEL FÜR L’OREAL AUF 358 (327) EUR – ‚HOLD‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR STELLANTIS AUF 27 (20) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR BP AUF 390 (350) PENCE – ‚SECTOR PERFORM‘

– UBS SENKT ZIEL FÜR ALIBABA AUF 260 (280) USD – ‚BUY‘

– WDH/GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ENGIE AUF 16,30 (16,10) EUR – ‚BUY‘

– WDH/GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR VOLVO B AUF 278 (284) SEK – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– WDH/RBC HEBT ZIEL FÜR SOCIETE GENERALE AUF 30 (27) EUR – ‚SECTOR PERFORM‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

06:30 JPN: Toyota Motor, Q1-Zahlen

07:00 CHE: Vailant, Halbjahreszahlen

07:00 DEU: Commerzbank, Q2-Zahlen (Call 10.30 h)

07:00 DEU: Siemens Energy, Q3-Zahlen (detailliert) (Pressecall 8.30 h)

07:00 DEU: Norma, Q2-Zahlen

07:00 DEU: Grenke, Halbjahreszahlen (detailliert) (Call 10.00 h)

07:30 AUT: Voestalpine, Q1-Zahlen

07:30 DEU: Hensoldt AG, Halbjahreszahlen

07:30 DEU: Hugo Boss, Q2-Zahlen (detailliert) (Video-Call 11.00 h u.a. zur Strategiepräsentation)

07:30 DEU: Heidelberger Druckmaschinen, Q1-Zahlen (Call 10.00 h)

07:45 DEU: Elmos Semiconductor, Q2-Zahlen

08:00 DEU: Schaeffler, Q2-Zahlen

08:00 GBR: Legal + General Group, Halbjahreszahlen

08:00 JPN: Sony, Q1-Zahlen

08:00 NLD: Wolters Kluwer, Halbjahreszahlen

09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure

13:00 USA: New York Times, Q2-Zahlen

13:30 USA: General Motors, Q2-Zahlen

17:40 DEU: Patrizia, Halbjahreszahlen

22:05 USA: Uber Technologies, Q2-Zahlen

22:15 USA: Allstate, Q2-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: VDA / KBA / VdiK, Kfz-Neuzulassungen 07/21

GBR: Next, Q2-Umsatz

GBR: Ferrexpo, Halbjahreszahlen

ITA: Intesa Sanpaolo, Halbjahreszahlen

USA: BorgWarner, Q2-Zahlen

USA: Etsy, Q2-Zahlen

USA: Electronic Arts, Q1-Zahlen

USA: McKesson, Q1-Zahlen

USA: Kraft Heinz, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

02:30 JPN: Jibun Bank PMI Dienste 07/21 (endgültig)

03:45 CHN: Caixin PMI Dienste 07/21

08:00 ROU: Einzelhandelsumsatz 06/21

09:15 ESP: PMI Dienste 07/21

09:45 ITA: PMI Dienste 07/21

09:50 FRA: PMI Dienste 07/21 (2. Veröffentlichung)

09:55 DEU: PMI Dienste 07/21 (2. Veröffentlichung)

10:00 CHE: KOF Konjunkturumfragen 07/21

10:00 ITA: Einzelhandelsumsatz 06/21

10:00 EUR: PMI Dienste 07/21 (2. Veröffentlichung)

10:30 GBR: PMI Dienste 07/21 (2. Veröffentlichung)

11:00 EUR: Einzelhandelsumsatz 06/21

14:15 USA: ADP Beschäftigung 07/21

15:45 USA: Markit PMI Dienste 07/21 (2. Veröffentlichung)

16:00 USA: ISM Index Dienste 07/21

16:30 USA: EIA Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

09:30 DEU: Pk Allianz pro Schiene „Deutschlands Schienenpolitik im europäischen Vergleich“

10:00 DEU: Pk Klima-Allianz Deutschland, GermanZero und NABU veröffentlichen Klimawahlcheck für eine klimafreundliche Wahlentscheidung

DEU: Konferenz zum Klimaschutz im Luft- und Seeverkehr sowie dem Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)

+ 11.15 Pk unter anderem mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze

+ 12.00 Beginn Konferenz

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

^ Prognose Vorwert

EUROZONE

09.15 Uhr

Spanien

Einkaufsmanagerindex Markit

Dienstleistungen

Juli (Punkte) 63,2 62,5

09.45 Uhr

Italien

Einkaufsmanagerindex Markit

Dienstleistungen

Juli (Punkte) 58,7 56,7

09.50 Uhr

Frankreich

Einkaufsmanagerindex Markit

Dienstleistungen

Juli (Punkte) 57,0 57,0*

09.55 Uhr

Deutschland

Einkaufsmanagerindex Markit

Dienstleistungen

Juli (Punkte) 62,2 62,2*

10.00 Uhr

Eurozone

Einkaufsmanagerindex Markit

Juli (Punkte)

Dienstleistungen 60,4 60,4*

Gesamt 60,6 60,6*

11.00 Uhr

Eurozone

Einzelhandelsumsatz

Juli

Monatsvergleich +1,7 +4,6

Jahresvergleich +4,4 +9,0

GROSSBRITANNIEN

10.30 Uhr

Großbritannien

Einkaufsmanagerindex Markit

Juli (Punkte)

Dienstleistungen 57,8 57,8*

Gesamt 57,7 57,7*

USA

14.15 Uhr

ADP-Beschäftigung, Juli +683 +692

(in Tsd)

15.45 Uhr

Markit-PMI Dienste, Juli 59,8 59,8*

(in Pkt)

ISM-Index Dienste, Juli 60,5 60,1

(in Pkt)

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: anathomy / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu db Ölpreis Brent Rohstoff

  • 77,43 USD
  • +0,34%
24.09.2021, 12:23, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "db Ölpreis Brent " steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie von steigenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten