Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: DAX nimmt nächsten Anlauf – leichtes Plus erwartet

onvista
Vorbörse: DAX nimmt nächsten Anlauf – leichtes Plus erwartet

Der Dax dürfte sich nach seinem jüngsten Kursrutsch am Mittwoch weiter stabilisieren. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 377 Punkte und damit 0,15 Prozent über seinem Vortagesschluss. Tags zuvor war der Dax vorübergehend auf den tiefsten Stand seit Anfang Juli gefallen, hatte letztendlich aber unverändert geschlossen.

Allerdings seien Investoren nach wie vor nervös mit Blick den Verfall der türkischen Lira, erklärte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets. Die zuletzt hohen Verluste der Währung hatten Erinnerungen an die Schuldenkrise der Eurozone mitsamt der Furcht vor Zahlungsausfällen geweckt.

Die Vorgaben aus Übersee liefern indes wenig Unterstützung. An den Börsen Asiens ging es überwiegend nach unten und der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gab seit dem Xetra-Schluss moderat nach. Auf der Konjunkturseite richten sich die Blicke im Verlauf des Tages auf Industrie- und Einzelhandelsdaten aus den USA.

USA: Die Sorgen um die Währungskrise in der Türkei sind an den US-Börsen am Dienstag wieder in den Hintergrund gerückt. Der Schlagabtausch zwischen Ankara und Washington geht indes weiter. Der türkische Regierungspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen Boykott elektronischer Produkte aus den Vereinigten Staaten an als Reaktion auf die US-Sanktionen und -Strafzölle.

ASIEN: An den wichtigsten asiatischen Börsen geht es am Mittwoch zur Stunde bergab. Japans Nikkei 225 gibt zur Stunde knapp ein Prozent ab, Hongkongs Hang Seng notiert 1,77 Prozent schwächer und Chinas CSI 300 verliert 1,89 Prozent.

Devisen: Der Euro steht am Mittwoch nach einer zeitweiligen Stabilisierung wieder unter Druck gestanden. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1317 US-Dollar. Damit wurde ein neuer Tiefstand seit gut einem Jahr erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,1406 Dollar festgesetzt.

Auch die türkische Lira gab wieder nach. Zuletzt fiel sie gegenüber dem US-Dollar um etwa ein Prozent. Damit wurde jedoch nur ein kleiner Teil der Gewinne zunichte gemacht, die die Lira am Dienstag eingefahren hatte. Trotz dieser jüngsten Stabilisierung sind die Verluste zu den großen Währungen nach wie vor drastisch. Zum amerikanischen Dollar beträgt das Minus seit Jahresbeginn 40 Prozent. Fachleute sehen die Lira-Krise noch nicht ausgestanden.

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR TALANX AUF 34,80 (34,20) EUR – ‚HOLD‘ – BERENBERG SENKT LEIFHEIT AUF ‚SELL‘ (HOLD) – ZIEL 16,50 (26) EUR – BERENBERG SENKT ZIEL FÜR SURTECO AUF 27 (35) EUR – ‚BUY‘ – HSBC SENKT ZIEL FÜR INDUS HOLDING AUF 76 (78) EUR – ‚BUY‘ – JEFFERIES SENKT BAYER AUF ‚HOLD‘ (BUY) – ZIEL 92 (110) EUR – MORGAN STANLEY HEBT CECONOMY AUF ‚EQUAL-WEIGHT‘ (UNDERWEIGHT) – ZIEL 7 (8) EUR – RBC HEBT ZIEL FÜR ADIDAS AUF 235 (220) EUR – ‚OUTPERFORM‘ – SOCGEN SENKT ZIEL FÜR NORDEX AUF 9,30 (12,50) EUR – ‚HOLD‘ – WDH/GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR NORDEX AUF 7,3 (7,0) EUR – ‚SELL‘ – WDH/INDEPENDENT RESEARCH HEBT DATA MODUL AG AUF ‚KAUFEN‘ (HALTEN) – ZIEL 82 EUR

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR AMS AUF 115 (140) CHF – ‚OVERWEIGHT‘ – BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SHOP APOTHEKE AUF 60 (55) EUR – ‚BUY‘ – GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BANCO SANTANDER AUF 6,70 (6,66) EUR – ‚BUY‘ – GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BBVA AUF 7,40 (7,60) EUR – ‚NEUTRAL‘ – HSBC HEBT ZIEL FÜR ASTRAZENECA AUF 4840 (4390) PENCE – ‚REDUCE‘ – HSBC SENKT ZIEL FÜR PRUDENTIAL AUF 2270 (2280) PENCE – ‚BUY‘ – JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR GENERALI AUF 18 (17,50) EUR – ‚BUY‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 CH: Zur Rose Group Halbjahreszahlen
07:00 CH: Kudelski Halbjahreszahlen
07:00 D: Stratec Halbjahreszahlen
07:00 D: ADO Properties Q2-Zahlen
07:00 D: Leoni Q2-Zahlen (Call 10.00 h)
07:00 DK: Vestas Wind Systems Q2-Zahlen
07:30 D: MVV Energie Q3-Zahlen
08:00 D: LPKF Halbjahreszahlen
08:00 GB: Admiral Group Halbjahreszahlen
22:05 USA: Cisco Systems Q4-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

10:30 GB: Verbraucherpreise 07/18
10:30 GB: Erzeugerpreise 07/18
11:30 D: Anleihe Laufzeit: 30 Jahre Volumen: 1 Mrd EUR
14:30 USA: Produktivität Q2/18
14:30 USA: Empire State Index 08/18
14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 07/18
15:15 USA: Industrieproduktion 07/18
15:15 USA: Kapazitätsauslastung 07/18
16:00 USA: Lagerbestände 06/18
16:00 USA: NAHB-Index 08/18
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Onvista / dpaAFX

Foto: Pavel Ignatov

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.090,01 EUR
  • -1,09%
20.11.2018, 19:04, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (189.680)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten