Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: Dax stabil erwartet - VW sowie Zollkonflikt USA mit China im Fokus

dpa-AFX
Vorbörse: Dax stabil erwartet - VW sowie Zollkonflikt USA mit China im Fokus

Nach der jüngsten Erholung des Dax dürften sich die Anleger am Freitag zunächst zurückhalten. Lang und Schwarz taxierte den Index rund eine Stunde vor der Eröffnung kaum verändert auf 12 424 Punkte. Nach dem Rückschlag bis Ende März zeichnet sich für das Börsenbarometer mittlerweile die dritte Gewinnwoche in Folge ab. Im Hintergrund schwelt allerdings weiter der Syrien-Konflikt, der sich nach aggressiven Tönen des US-Präsidenten Donald Trump gegenüber Russland jüngst hochschaukelte. Auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China bleibt Thema. Dem "Wall Street Journal" zufolge plant die US-Regierung, den Druck auf den wichtigen Handelspartner nochmals zu erhöhen.

Auf der Unternehmensseite bleibt Volkswagen Thema. Der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess löst wie erwartet Matthias Müller als Konzernchef ab. Der weltgrößte Autokonzern wird nun grundlegend umgebaut.

USA: - TENDENZ - Am Donnerstag haben die Anleger am US-Aktienmarkt wieder Zuversicht gefasst. Der Dow Jones Industrial stieg um 1,21 Prozent auf 24 483,05 Punkte und machte damit die Verluste vom Vortag mehr als wett. Die Gefahr eines unmittelbar bevorstehenden Militärschlags der USA in Syrien werde von Anlegern nicht mehr als so groß eingeschätzt wie noch am Vortag, hieß es von Beobachtern. Rückenwind kam zudem von den Finanzwerten vor Quartalszahlen mehrerer Großbanken am Freitag.

ASIEN: - GEMISCHT - Asiens Börsen haben am Freitag keine gemeinsame Richtung gefunden. Insgesamt hielten sich die Ausschläge aber in Grenzen. Während der japanische, südkoreanische und australische Markt stiegen und damit dem positiven Trend der Wall Street folgten, fielen die Kurse in China samt Hongkong. Auf Sicht der gesamten Woche wird das Bild indes wieder einheitlich: Alle wichtigen asiatischen Börsen konnten teils deutlich zugewinnen. Zuletzt hatten die Zeichen in Sachen amerikanisch-chinesischem Handelskonflikt auf eine Entspannung hingedeutet.

DAX 12.415,010,98% XDAX 12.427,501,26% EuroSTOXX 503.443,970,71% Stoxx50 3.042,090,59%

DJIA 24.483,051,21% S&P 500 2.663,990,83% NASDAQ 100 6.656,261,11%

Nikkei 225 21.787,69 0,59% (7:00)


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs159,25-0,07% Bund-Future Settlement159,29-0,03%

DEVISEN:

(Alle Kurse 7:15 Uhr) Euro/USD 1,23270,00% USD/Yen 107,390,07% Euro/Yen 132,390,06%

ROHÖL:

Brent71,97-0,05 USD WTI 67,04-0,03 USD

Termine heute:

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 D: Fraport Verkehrszahlen 03/18
08:00 D: Rocket Internet Jahreszahlen (8.15 h Call)
08:00 F: Total Q1 Trading Statement
10:00 D: Covestro Hauptversammlung, Bonn
10:30 D: Volkswagen Pk zur AR-Sitzung
11:30 E: Iberdrola Hauptversammlung
12:00 I: Fiat Chrysler Automotive Hauptversammlung
12:45 USA: JPMorgan Chase Q1-Zahlen
14:00 USA: Wells Fargo Q1-Zahlen
14:00 USA: Citigroup Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR
08:00 D: Statistisches Bundesamt zu Insolvenzen, Januar 2018
08:00 D: Verbraucherpreise 03/18 (endgültig)
09:00 E: Verbraucherpreise 03/18 (endgültig)
11:00 EU: Handelsbilanz 02/18
11:00 GR: Verbraucherpreise 03/18
16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 04/18 (vorläufig)

TERMINE KONJUNKTUR OHNE ZEITANGABE
CHN: Handelsbilanz 03/18
EU: Moody's Ratingergebnis Irland,USA, Spanien
EU: Fitch Ratingergebnis Luxemburg
EU: S&P Ratingergebnis Polen
EU: DBRS Ratingergebnis Slowakei

SONSTIGE TERMINED: Invest (bis 14.04.) - Messe für institutionelle und private Anleger

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 10.715,54 EUR
  • -1,03%
17.12.2018, 19:57, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (207.140)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten