Vorbörse: Wall Street, Dax, Öl und Euro – steigende Kurse soweit das Auge reicht

onvista
Vorbörse: Wall Street, Dax, Öl und Euro – steigende Kurse soweit das Auge reicht

DEUTSCHLAND: – WEITERE KURSGEWINNE ERWARTET – Nach dem fulminanten Start in die verkürzte Handelswoche zeichnen sich im Dax auch am Mittwoch zunächst keine Ermüdungserscheinungen ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start ein weiteres Prozent höher auf 12.145 Punkte. Die tags zuvor begonnene Rückeroberung der Marke von 12.000 Punkten scheint dem Dax also auch nach über 10 Prozent Anstieg in nur sieben Handelstagen schon im ersten Anlauf zu gelingen. „Der Dax läuft weiter mit Sieben-Meilen-Stiefeln“, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. „Das, was wir gerade sehen, ist nicht mehr nur Hoffnung und Optimismus, das ist Euphorie.“ Er rät daher zur Vorsicht und dazu, auch die Schattenseiten nicht außer Acht zu lassen.

USA: – KURSGEWINNE – Die Aktien-Anleger in New York haben am Dienstag die weltweiten Lockerungen in der Corona-Krise höher gewichtet als die gegenwärtigen sozialen Unruhen in vielen US-Städten. Der Leitindex Dow Jones Industrial gewann 1,05 Prozent auf 25.742,65 Punkte, schaffte es damit allerdings nicht ganz, sein in der Vorwoche erreichtes Hoch seit Anfang März zu überwinden. Dies gelang dafür dem S&P 500, der marktbreite und daher besonders aussagekräftige Index schloss 0,82 Prozent höher auf 3.080,82 Zähler.

ASIEN: – ERHOLUNG SETZT SICH FORT – Die Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch erneut Kursgewinne verzeichnet. In Japan legte der Nikkei 225 zuletzt um rund ein Prozent zu, nachdem der Leitindex bereits an den Vortagen deutlich zugelegt hatte. In Shanghai gewann der CSI 300  mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen rund 0,6 Prozent. Weiter nach oben ging es auch am Aktienmarkt in Hongkong, der Hang Seng zog nach dem kräftigen Schub zu Wochenbeginn um über ein Prozent an.

Knock-Outs zum Ölpreis Brent

Kurserwartung
Ölpreis Brent -Rohstoff wird steigen
Ölpreis Brent -Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

DAX 12021,28 3,75%

XDAX 12077,59 3,34%

EuroSTOXX 50 3159,02 2,63%

Stoxx50 2961,05 1,41%

DJIA 25742,65 1,05%

S&P 500 3080,82 0,82%

NASDAQ 100 9657,31 0,61%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 171,50 -0,17%

DEVISEN: – DOLLAR LEICHT SCHWÄCHER – Der Kurs des Euro ist am Mittwoch über 1,12 US-Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,1212 Dollar gehandelt. Dies ist der höchste Stand seit Mitte März. In der Nacht hatte der Euro noch merklich unter der Marke von 1,12 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1174 (Montag: 1,1116) Dollar festgesetzt.

Beobachter verweisen auf eine breit angelegte Schwäche des Dollar. Die Zuversicht an den Finanzmärkten würde die Nachfrage nach der Weltleitwährung dämpfen.

Die Kursverluste des Dollar sind aber offenbar nicht nur auf die freundliche Stimmung an den Finanzmärkten zurückzuführen. „Der Konflikt zwischen den USA und China sowie die anhaltenden Proteste in vielen Städten der USA fordern ihren Tribut“, erklärten die Analysten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Zudem würden die Anleger darauf hoffen, dass die EZB ihr in der Corona-Krise aufgelegtes Anleihekaufprogramm (PEPP) an diesem Donnerstag ausweitet. Bisher hat PEPP schon ein Volumen von 750 Milliarden Euro.

Euro/USD 1,1203 0,28%

USD/Yen 108,5225 -0,14%

Euro/Yen 121,5695 0,14%

ROHÖL: – ANSTIEG – Die Ölpreise haben am Mittwoch an ihre Kursgewinne vom Vortag angeknüpft. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 40,24 US-Dollar. Das waren 67 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 99 Cent auf 37,80 Dollar.

Die in dem Verbund Opec+ zusammengefassten Ölförderstaaten sind sich offenbar mit Blick auf eine Verlängerung der Förderbeschränkungen näher gekommen. Sie hatten sich im April darauf verständigt, die Produktion um 9,7 Millionen Barrel pro Tag zu reduzieren. Diese Kürzung galt bisher nur für Mai und Juni, könnte jetzt aber um einem Monat verlängert werden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Diskussion vertraute Personen.

Es ist aber noch unklar, ob dem wichtigen Ölförderland Saudi-Arabien der Zeitraum von einem zusätzlichen Montag ausreicht. Russland und andere Förderländer haben sich bereits für eine Verlängerung ausgesprochen.

Die Ölpreise profitieren aber auch von der freundlichen Stimmung an den Finanzmärkten und der Aussicht auf weitere Lockerungen von Corona-Beschränkungen. Dies dürfte zu einer wachsenden Nachfrage führen. Zudem machen sich die breit angelegten Kursverluste des US-Dollar bemerkbar. Rohöl wird so für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger, da Rohöl üblicherweise in Dollar gehandelt wird.

Brent 40,04 +0,47 USD

WTI 37,58 +0,77 USD

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> my.onvista.de

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR FLATEX AUF 41 (36) EUR – ‚BUY‘

CITIGROUP STARTET RWE MIT ‚BUY‘ – ZIEL 34 EUR

– JEFFERIES HEBT BASF AUF ‚BUY‘ (HOLD) – ZIEL 66 (45) EUR

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR MUNICH RE AUF 230 (210) EUR – ‚BUY‘

RBC HEBT ZIEL FÜR ADIDAS AUF 250 (230) EUR – ‚OUTPERFORM‘

– RBC SENKT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 22 (23) EUR – ‚SECTOR PERFORM‘

– GOLDMAN HEBT RENAULT AUF ‚BUY‘ (NEUTRAL) – ZIEL 28 (20) EUR

– RBC HEBT ZIEL FÜR CREDIT SUISSE AUF 10 (9) CHF – ‚SECTOR PERFORM‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 400 (390) EUR – ‚OUTPERFORM‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Lufthansa, Q1-Zahlen (detailliert) (Call 13.00 h)

07:30 AUT: Voestalpine, Jahreszahlen

08:00 GBR: Wizz Air Holdings, Jahreszahlen

10:00 DEU: Home24, Hauptversammlung (online)

10:00 DEU: Rhön-Klinikum, außerordentliche Hauptversammlung (online)

11:00 NLD: Anheuser-Busch InBev, Hauptversammlung

14:00 CHE: Dachverband der Fluggesellschaften (IATA) zur Entwicklung der Branche in der Corona-Krise

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: KBA / VDA / VdIK – Pkw-Neuzulassungen 05/20

TERMINE KONJUNKTUR

02:30 JPN: Jibun Bank PMI Dienste 05/20 (endgültig)

03:45 CHN: Caixin PMI Dienste 05/20

07:45 CHE: Seco: BIP Quartalsschätzungen Q1

08:00 DEU: Destatis: Umsatz im Einzelhandel mit Fahrrädern, Sport- und Campingartikeln 04/20

09:45 ITA: PMI Dienste 05/20

09:50 FRA: PMI Diente 05/20 (endgültig)

09:55 DEU: Arbeitslosenzahlen 05/20

09:55 DEU: PMI Diente 05/20 (endgültig)

10:00 EUR: PMI Diente 05/20 (endgültig)

10:00 DEU: Bundesagentur für Arbeit, Pk zum Thema „Entwicklung des

Arbeitsmarktes im Mai 2020“

10:30 GBR: PMI Dienste 05/20 (endgültig)

11:00 BEL: Arbeitslosenzahlen 04/20

11:00 EUR: Erzeugerpreise 04/20

11:00 EUR: Arbeitslosenzahlen 04/20

14:15 USA: ADP-Beschäftigung 05/20

14:30 CHE: Ausblick des Weltwirtschaftsforums (WEF) auf das laufende Jahr. Als Redner sind WEF-Gründer Klaus Schwab und der britische Thronfolger Charles angekündigt.

15:45 USA: PMI Dienste 05/20 (endgültig)

16:00 USA: Auftragseingang Industrie 04/20

16:00 USA: ISM Dienste 05/20

16:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 04/20 (endgültig)

16:30 USA: EIA Energieministerium Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

10:30 DEU: Online-Pk des Bundes der Steuerzahler zur Steuer- und Finanzpolitik in Krisenzeiten

12:00 BEL: EU-Kommission berät Optionen für Mindestlöhne überall in der EU

12:00 DEU: Gemeinsame Online-Pk von Handelsverband Deutschland (HDE) und Zentralem Immobilien Ausschuss (ZIA)

13:00 DEU: Online-Pk der Hamburg-Messe zur Messe WindEnergy 2020

14:00 DEU: Videokonferenz – Runder Tisch mit Handel und Tierzüchtern zum Thema Ferkelkastration mit Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU)

15:00 DEU: Videokonferenz des Auswärtigen Amtes im Rahmen der Lateinamerika- und Karibik-Initiative

+ 1430 Statement mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD)

DEU: Bundesregierung diskutiert über Aufhebung der generellen Reisewarnung für 31 Länder in Europa

DEU: Kabinett beschäftigt sich mit Tourismus-Plan für EU. Die Bundesregierung will ihren Plan für den Neustart des Tourismus in Europa vorlegen.

BEL: Fortsetzung: EU und Großbritannien verhandeln über Beziehungen nach dem Brexit

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

09.15 Uhr

Spanien

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 25,0 7,1

09.45 Uhr

Italien

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 26,1 10,8

09.50 Uhr

Frankreich

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 29,4 29,4*

09.55 Uhr

Deutschland

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 31,4 31,4*

09.55 Uhr

Deutschland

Arbeitslosenzahl

bereinigt (Tsd) +190 +373,0

10.00 Uhr

Eurozone

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 28,7 28,7

Gesamt 30,5 30,5

11.00 Uhr

Eurozone

Arbeitslosenquote

April 8,2 7,4

Eurozone

Erzeugerpreise April

Monatsvergleich -1,8 -1,5

Jahresvergleich -4,2 -2,8

VEREINIGTES KÖNIGREICH

10.30 Uhr

Einkaufsmanagerindex Mai (Punkte)

Dienstleistungen 28,0 13,4

USA

14.15 Uhr

ADP-Beschäftigungsänderung, Mai -9,0 -20,2 (in Mio)

15.45 Uhr

Markit-PMI Dienste, Mai 37,3 36,9*  (in Pkt)

16.00 Uhr

ISM-Index Dienste, Mai 44,4 41,8 (in Pkt)

Auftragseingang Industrie, April -13,4 -10,4

ohne Transportsektor —- -3,6°

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: H-AB / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 42,74 USD
  • -0,21%
03.07.2020, 19:06, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (21)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in Rohstoffe investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie mit geringem Risiko in Rohstoffe investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten