Vorbörse: Wall Street schließt im Plus – Dax versucht kleine Erholung

onvista
Vorbörse: Wall Street schließt im Plus – Dax versucht kleine Erholung

DEUTSCHLAND: – ERHOLUNGSVERSUCH – Nach der Verlustserie in dieser Woche zeichnet sich am Freitag für den Dax eine Stabilisierung ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Börsenstart 0,44 Prozent höher auf 12.599 Punkte. Er entfernt sich damit wieder etwas weiter von den wichtigen 200-Tage-Indikatorlinien, auf die er zuletzt zusteuerte. Eine positive Vorlage liefern die US-Börsen, wo sich der Dow Jones Industrial  am Vorabend wegen einem immer noch erhofften Konjunkturpaket ins Plus vorarbeiten konnte. Konjunkturell dürfte der Fokus auf Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone liegen. Ansonsten treiben den Anlegern die Coronavirus-Pandemie weiter Sorgenfalten auf die Stirn.

USA: – ÜBERWIEGEND GEWINNE – Hinweise auf eine Einigung im Streit um das Corona-Hilfspaket haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag ins Plus gehievt. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi sprach davon, dass man das Ziel fast erreicht habe. Derweil könnte das nach Handelsschluss anstehende, zweite TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und dem demokratischen Kandidaten Joe Biden nach Einschätzung des Marktanalysten Konstantin Oldenburger vom Handelshaus CMC Markets „zumindest ein paar neue Erkenntnisse bringen, die an der Börse wieder für etwas Optimismus sorgen könnten“. Der Dow Jones Industrial machte zwischenzeitliche Verluste wett und ging 0,54 Prozent höher bei 28 363,66 Punkten aus dem Handel. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,52 Prozent auf 3453,49 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 hingegen bewegte mit minus 0,02 Prozent auf 11 662,91 Punkte kaum vom Fleck.

ASIEN: – GEWINNE – Die Anleger an den Börsen Asiens haben sich zum Wochenschluss zuversichtlich gezeigt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 stieg zuletzt um 0,3 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen gewann 0,2 Prozent und der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 0,6 Prozent zu.

Knock-Outs zum Ölpreis Brent

Kurserwartung
Ölpreis Brent -Rohstoff wird steigen
Ölpreis Brent -Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

DAX 12543,06 -0,12%

XDAX 12586,85 0,32%

EuroSTOXX 50 3171,41 -0,29%

Stoxx50 2849,59 -0,14%

DJIA 28363,66 0,54%

S&P 500 3453,49 0,52%

NASDAQ 100 11662,91 -0,02%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 175,24 -0,01%

DEVISEN: 

Euro/USD 1,1803 -0,13%

USD/Yen 104,71 -0,15%

Euro/Yen 123,59 -0,28%

ROHÖL:  – RÜCKGANG – Die Ölpreise haben am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,33 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 11 Cent auf 40,53 Dollar.

Für Belastung sorgt nach wie vor die angespannte Corona-Lage vor allem in Europa und zunehmend auch in den USA. Dies lastet auf den Konjunkturerwartungen und der erwarteten Ölnachfrage.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte daher am Donnerstag erklärt, dass sein Land zu weiteren Förderkürzungen bereit sei. Russland gehört dem Verbund Opec+ an, der seit längerem versucht, mit Förderbegrenzungen die Ölpreise zu stützen.

Brent 42,41 -0,05 USD

WTI 40,58 -0,06 USD

onvista Mahlzeit: Kommnt nach FAANG-Aktien jetzt TIPS?

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR HELLOFRESH AUF 62 (60) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR UNITED INTERNET AUF 40 (38) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 7,20 (5,60) EUR – ‚NEUTRAL‘

– DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR TESLA AUF 200 (185) USD – ‚VERKAUFEN‘

CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR INTEL AUF 65 (70) USD – ‚OUTPERFORM‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR INTEL AUF 70 (75) USD – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR MICHELIN AUF 105 (100) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 128 (125) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR STMICRO AUF 36 (34) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR PERNOD RICARD AUF 168 (173) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR RELX AUF 1995 (2005) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR UNILEVER PLC AUF 5420 (5480) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR AHOLD DELHAIZE AUF 22,70 (22,40) EUR – ‚HOLD‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR PERNOD RICARD AUF 171 (165) EUR – ‚BUY‘

CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 605 (585) EUR – ‚OUTPERFORM‘

– CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR STMICRO AUF 35 (33) EUR – ‚OUTPERFORM‘

– GOLDMAN HEBT ABN AMRO AUF ‚BUY‘ (NEUTRAL) – ZIEL 11,40 EUR

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BBVA AUF 3,49 (3,35) EUR – ‚BUY‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ING AUF 10,50 (10,25) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 746 (726) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR SOCIETE GENERALE AUF 19 (16,20) EUR – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 12,30 (11,80) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR NESTLE AUF 113 (109) CHF – ‚HOLD‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR STMICRO AUF 32 (30) EUR – ‚NEUTRAL‘

– ODDO BHF HEBT INTESA SANPAOLO AUF ‚BUY‘ (NEUTRAL) – ZIEL 2,25 (2,05) EUR

RBC HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 690 (660) EUR – ‚OUTPERFORM‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

06:45 CHE: ABB, Q3-Zahlen (Call 9.00 h)

07:00 CHE: BB Biotech, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Rieter, Q3 Trading Update

07:00 DEU: Daimler, Q3-Zahlen (detailliert) (Call 8.00 h)

07:00 DEU: Ceconomy, Umsatz Geschäftsjahr 2020/21 (detailliert)

07:00 DEU: KWS Saat, Jahreszahlen (Pk online 10.00 h)

07:00 CHE: Schindler, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Signify, Q3-Zahlen

07:15 FRA: Air Liquide, Q3-Umsatz

07:30 FRA: Renault, Q3-Umsatz

08:00 DEU: Atoss Software, Q3-Zahlen (detailliert)

08:00 GBR: Barclays, Q3-Zahlen

08:00 GBR: LSE, Q3 Trading Statement

08:00 SWE: Electrolux, Q3-Zahlen

08:45 FRA: Faurecia, Q3-Umsatz

13:00 USA: American Express, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

NOR: Norsk Hydro, Q3-Zahlen

SWE: Nordea, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:01 GBR: GfK-Verbrauchervertrauen 10/20

01:30 JPN: Verbraucherpreise 09/20

02:30 JPN: Jibun Bank PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

03:00 USA: Letzte TV-Debatte zwischen US-Präsident Trump und seinem Herausforderer Joe Biden

08:00 EUR: Acea, Nfz-Neuzulassungen 09/20

08:00 DEU: Bauhauptgewerbe 08/20

08:00 GBR: Einzelhandelsumsatz 09/20

09:00 AUT: Industrieproduktion 08/20

09:15 FRA: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

09:30 DEU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

10:00 EUR: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

10:00 POL: Arbeitslosenquote 09/20

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

12:30 RUS: Zentralbank, Zinsentscheid

15:00 BEL: Geschäftsklima 10/20

15:45 USA: Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/20 (1. Veröffentlichung)

EUR: S&P Ratingergebnis Griechenland, Italien, EFSF, Großbritannien

EUR: Moody’s Ratingergebnis Rumänien

EUR: Fitch Ratingergebnis Niederlande, Island

SONSTIGE TERMINE

EUR: Tagung der EU-Umweltminister – Thema ist unter anderem das neue EU-Klimaziel für 2030

DEU: Informelle Videokonferenz der für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Minister

08:30 Doorstep von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Kommissionsvizepräsidentin Margrethe Vestager

12:30 Pk Altmaier und Thierry Breton, EU-Kommissar für Binnenmarkt

EUR: EU-Parlament stimmt über Gemeinsame Agrarpolitik und Bezeichnung von Fleischersatzprodukten ab

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

09.15 Uhr

Frankreich

Markit-Einkaufmanagerindex Oktober

Industrie 51,0 51,2

Dienstleistungen 47,0 47,5

09.30 Uhr

Deutschland

Markit-Einkaufmanagerindex Oktober

Industrie 55,0 56,4

Dienstleistungen 49,4 50,6

10.00 Uhr

Eurozone

Markit-Einkaufmanagerindex Oktober

Industrie 53,0 53,7

Dienstleistungen 47,0 48,0

Gesamt 49,2 50,4

15.00 Uhr

Belgien

Geschäftsklima

Oktober (Punkte) -11,5 -10,8

GROSSBRITANNIEN

08.00 Uhr

Einzelhandelsumsatz September

Monatsvergleich +0,2 +0,8

Jahresvergleich +3,7 +2,8

11.00 Uhr

Einkaufsmanagerindex-Markit Oktober (Punkte)

Industrie 53,1 54,1

Dienstleistungen 53,9 56,1

Gesamt 54,0 56,5

USA

15.45 Uhr

Markit-PMI Industrie, Okt 53,5 53,2

Markit-PMI Dienste, Okt 54,6 54,6 (jeweils in Pkt)

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: Curioso / shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 47,81 USD
  • +4,00%
24.11.2020, 20:00, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (21)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis Brent " wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Ölpreis Brent "-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten