Wall Street: Dow Jones im Minus, S&P 500 und Nasdaq halten sich oben – Disney enttäuscht auf ganzer Linie, Tesla hält sich über 1000 Dollar

onvista
Wall Street: Dow Jones im Minus, S&P 500 und Nasdaq halten sich oben – Disney enttäuscht auf ganzer Linie, Tesla hält sich über 1000 Dollar

Ein Kurseinbruch der Walt-Disney-Aktien nach enttäuschenden Geschäftszahlen hat den US-Leitindex Dow Jones Industrial am Donnerstag ins Minus gezogen. Die Disney-Papiere sackten um fast neun Prozent ab. Vor allem im wichtigen Streaminggeschäft, das mit Größen wie Netflix und Amazon konkurriert, lief es schlechter als von Anlegern erhofft. Der Dow Jones fiel im frühen Handel um 0,16 Prozent auf 36 021,23 Punkte.

Erwartungen an Disney waren zu hoch

Im Streaming-Geschäft um den Videodienst Disney+ kamen angesichts mangelnder Film- und Serienhits lediglich 2,1 Millionen Abos hinzu – deutlich weniger als erwartet. Nachdem das Streaming-Wachstum bislang außergewöhnlich gewesen sei, bekomme Disney nun die Last hoher Erwartungen der Anleger zu spüren, sagte Analystin Sophie Lund-Yates vom Vermögensverwalter Hargreaves Lansdown.

Analystin Alexia Quadrani von der US-Bank JPMorgan betonte in einer Studie, dass das Wachstum der Abonnentenzahl zwar nachgelassen habe, Disney aber die Jahresziele hierfür bestätigt habe. Zudem wolle das Management nun mehr Geld in Sendeinhalte stecken. Die Expertin bleibt vor diesem Hintergrund optimistisch. Sie senkte zwar ihr Kursziel von 230 auf 220 Dollar, sieht damit aber weiter reichlich Luft nach oben und stuft die Aktien unverändert mit „Overweight“ ein.

Wie schnell sich die Aktien möglicherweise erholen können, bleibt aber abzuwarten. Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild am Donnerstag eingetrübt. So fiel der Kurs unter die 21-, die 50- sowie die 200-Tage-Linie. Diese Durchschnittskurse gelten bei technisch orientierten Anlegern als Indikatoren für den kurz bis längerfristigen Trend.

S&P 500 und Nasdaq oben auf

Besser sah es am breiten Markt aus. Der S&P 500 stieg um 0,31 Prozent auf 4660,98 Punkte. Gefragt waren zudem Techwerte, die tags zuvor abermals unter Inflationssorgen gelitten hatten. Denn: Sollte die US-Notenbank Fed ihre Geldpolitik angesichts der hohen Teuerung doch schneller als erwartet straffen müssen, würde das wohl insbesondere auf den hohen Bewertungen vieler Tech-Unternehmen lasten. Am Donnerstag nun erholte sich der technologiewertelastige Nasdaq 100 aber erst einmal um 0,71 Prozent auf 16 098,70 Punkte.

Tesla-Aktie verarbeitet Verkauf von Musk

Die Aktien des Elektroauto-Pioniers Tesla schwankten zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten. Tesla-Chef Elon Musk hatte nach seiner aufsehenerregenden Twitter-Abstimmung in den vergangenen drei Tagen erstmals seit Jahren wieder Aktien seiner Firma zu Geld gemacht. Von Montag bis Mittwoch verkaufte er Tesla-Papiere im Wert von rund fünf Milliarden Dollar, nachdem er einen Teil seiner Aktienoptionen eingelöst hatte. Die Tesla-Aktien waren am Mittwoch kurz unter die Marke von 1000 Dollar gerutscht, bevor sie auf Erholungskurs gingen. Erst letzte Woche hatten sie ein Rekordhoch bei 1243 Dollar erklommen, was einem Kursgewinn von gut 76 Prozent im Jahresverlauf entspricht.

Nach einem beeindruckenden Börsendebüt der Rivian -Aktien tags zuvor setzten die Titel des Tesla-Konkurrenten ihre Kursrally mit einem Plus von 13 Prozent fort.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: TheaDesign / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P 500 (NR) (KRW) Index

  • 5.513,13 KRW
  • +0,06%
14.01.2022, 23:16, außerbörslich
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "S&P 500 (NR) (KRW)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "S&P 500 (NR) (KRW)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten