WALT DISNEY - Gebeutelt durch COVID-19

GodmodeTrader
The Walt Disney Co. - WKN: 855686 - ISIN: US2546871060 - Kurs: 117,290 $ (NYSE)

Walt Disney hat gestern nachbörslich die Zahlen zum abgelaufenen Quartal berichtet und konnte die Erwartungen der Analysten teilweise übertreffen. Im Durchschnitt hatten Analysten einen Umsatz von 12,48 Mrd. USD und EPS von -0,64 USD erwartet.

Q3 2020

Q3 2019

Prozentuale Veränderung

Umsatz

11,8 Mrd. USD

20,26 Mrd. USD

- 42 %

GAAP Operativer Gewinn

1,1 Mrd. USD

3,95 Mrd. USD

- 72 %

GAAP EPS

-2,61 USD

0,79 USD

/

Non-GAAP EPS

0,08 USD

1,34 USD

- 94 %

Die Ergebnisse im abgelaufenen Quartal wurden, wie die Ergebnisse im zweiten Quartal, durch das Coronavirus negativ beeinflusst. Die bedeutendsten Auswirkungen waren im Segment Parks, Erlebnisse und Produkte zu verzeichnen, da die meisten Themenparks und Resorts für das gesamte Quartal geschlossen, die Abfahrten der Kreuzfahrtschiffe ausgesetzt und in geringerem Maße auch Rückgänge bei Warenlizenz- und Einzelhandelsgeschäften verzeichnet werden mussten. Der in diesem Bereich generierte Umsatz ist um 85 % auf 1 Mrd. USD gefallen.

Der Umsatz der Sparte Mediennetzwerke ist um 2 % auf 6,6 Mrd. USD gesunken und der Umsatz der Sparte Studio Entertainment ist um 55 % auf 1,7 Mrd. USD gesunken. Dieser Rückgang ist auf niedrigere Ergebnisse im Kino Verleih zurückzuführen, wobei dies teilweise durch das Wachstum des TV-Vertriebs, einem Rückgang der Marketingkosten für Home Entertainment und geringeren Filmkosten ausgeglichen wurde. Im laufenden Quartal wurden keine bedeutenden Titel veröffentlicht. Das Wachstum der TV-Vertriebsergebnisse ist auf den Verkauf von Inhalten über Disney+ zurückzuführen, wie beispielsweise Star Wars: The Rise of Skywalker und Onward. Dieser Anstieg wurde jedoch teilweise durch einen Rückgang der Verkäufe an Dritte im Pay-TV-Bereich reduziert.

Disney+ überzeugt auch in diesem Quartal

Neben den anhaltenden Herausforderungen durch die Pandemie konnte Walt Disney auch in diesem Quartal auf den Erfolg von Disney+ aufbauen und das globale Endverbrauchergeschäft ausbauen. Die globale Reichweite des gesamten Portfolios an Direktvertriebsdiensten für Endverbraucher übersteigt nun die Marke von 100 Millionen kostenpflichtiger Abonnements. Laut dem CEO Bob Chapek wertet das Unternehmen das Erreichen dieser Marke als bedeutenden Meilenstein und Bestätigung seiner Direct-to-Consumer-Strategie, welche Walt Disney als Schlüssel für das künftige Wachstum des Unternehmens betrachtet.

Folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop, um keine meiner Analysen zu verpassen.

Im Streamingdienst Disney+ konnte das Unternehmen im Vergleich zum 2. Quartal 2020 die Anzahl an Abonnenten um 72 % auf 57,5 Mio. Abonnenten steigern. Der Streaming-Dienst ESPN+, welcher nur Sportprogramme ausstrahlt, ist um 13 % auf 8,5 Mio. Abonnenten gestiegen und Hulu, einem Video-on-Demand-Service mit NBC, FOX und ABC Inhalten, ist um 11 % auf 35,5 Mio. Kunden gewachsen.

Der aus dem DTC-Geschäft generierte Umsatz betrug 4 Mrd. USD, welches einem Wachstum von 2 % entspricht. Der operative Verlust ist von 562 Mio. USD auf 706 Mio. USD gestiegen. Die Kosten sind auf die laufende Einführung von Disney+ zurückzuführen, die teilweise durch höhere Ergebnisse bei Star und ESPN+ ausgeglichen wurden.

Mulan-Remake wird über Disney+ veröffentlicht

Nachdem Walt Disney die Veröffentlichung des Remakes als Reaktion auf die andauernde COVID-19-Pandemie dreimal verschoben hatte, hat Unternehmen nun beschlossen, das Mulan-Remake auf der Video-Streaming-Plattform Disney+ zu veröffentlichen (voraussichtlich am 4. September). Der CEO Chapek hat folgende Beweggründe für diesen Schritt genannt: „Um den Bedürfnissen der Verbraucher in dieser unberechenbaren Zeit gerecht zu werden, hielten wir es für wichtig, alternative Wege zu finden, um ihnen diesen außergewöhnlichen familienfreundlichen Film rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Wir sehen dies als eine Gelegenheit, diesen unglaublichen Film einem breiten Publikum zugänglich zu machen, das derzeit nicht in die Kinos gehen kann, und gleichzeitig den Wert und die Attraktivität eines Disney+-Abonnements mit diesem großartigen Inhalt weiter zu steigern.“ Walt Disney möchte mit diesem Schritt eine neue Zugangsmöglichkeit testen und einen Teil der Investitionen zurückgewinnen - betonte jedoch auch, dass dies eine Sonderlösung für Mulan ist und nicht zwingend als Strategie für zukünftige Titel fungieren wird. Das Unternehmen nutz dieses Experiment, um Rückschlüssen bezüglich eines guten Gleichgewichts zischen Disney+-Abonnementgebühren und Zusatzgebühren für Premiuminhalte ziehen zu können.

Ein Blick auf die Aktie

Die Aktie Walt Disney notiert noch deutlich unter dem vorherigen Allzeithoch von Anfang Dezember 2019 bei rund 153 USD. Im Zuge des Corona-Crashs ist die Aktie bis auf 84,5 USD gefallen, bevor der Wert zur Erholung angesetzt hat. Seitdem steigt Walt Disney kontinuierlich, prallte jedoch an der ehemaligen Unterstützungslinie bei 128 USD nach unten ab.

Die Zahlen fielen besser aus als von den Investoren erwartet - die Aktie ist nach Bekanntgabe des Quartalsberichtes nachbörslich um mehr als 4 % gestiegen. Dieses Ergebnis könnte den benötigten Antrieb für ein Durchbrechen der 128 USD-Marke und damit weitere Anstiege sein, mit dem vorherigen Allzeithoch als Kursziel.

Walt Disney - Aktie

Wollen Sie mittel- bis langfristig erfolgreich Vermögen aufbauen? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!

Auf meinem Desktop setze ich meine Strategie des erfolgreichen Vermögensaufbaus um.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: The Walt Disney Co.

GodmodeTrader 2020 - Autor: Lisa Giering, Produkt und Business Development Managerin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Disney Aktie

  • 130,22 USD
  • -1,41%
17.09.2020, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu Disney

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere GodmodeTrader-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Disney (3.691)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Disney" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten