Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

WDH/Fed-Mitglied Dudley verstärkt Zweifel an einer Zinserhöhung im Dezember

dpa-AFX

(Ein Rechtschreibfehler in der Überschrift wurde verbessert.)

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Notenbankvertreter William Dudley hat Zweifel an einer möglichen Leitzinsanhebung im Dezember verstärkt. "Die jüngsten wirtschaftlichen Daten, signalsieren eine sich abschwächende Konjunktur", sagte der Chef der regionalen Notenbank von New York am Donnerstag in Washington. Das Wirtschaftswachstum liege derzeit nur leicht über dem Trend.

Vor einer Leitzinsanhebung wolle die US-Notenbank (Fed) eine weitere Verbesserung am Arbeitsmarkt sehen, sagte Dudley. "Ich weiß nicht ob die Fed im Dezember die Zinsen anheben wird." Die Notenbank habe zwar eine klare Strategie, der Ausblick sei aber unklar. Er sei jedoch für eine Zinserhöhung im späteren Jahresverlauf, falls die Konjunkturerwartungen der Fed erfüllt würden. Im September habe man wegen der Unsicherheit mit Blick auf das Wirtschaftswachstum und wegen Sorgen um China auf eine Zinsanhebung verzichtet, sagte Dudley. Zuletzt sind eine Reihe von Konjunkturindikatoren hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Dudley gilt als Chef der regionalen Notenbank von New York und als ständiges Mitglied im geldpolitischen Ausschuss der Fed als sehr einflussreich. In dieser Wochen hatten sich mit mit Lael Brainard und Daniel Tarullo zwei Mitglieder des Direktoriums der US-Notenbank gegen eine rasche Zinsanhebung ausgesprochen. Dies wurde an den Märkten stark beachtet, weil die Fed-Direktoren in aller Regel nicht gegen die Fed-Führung stimmen, sondern deren Position stützen. Laut dem Analysehaus Moody's Analytics ist es in den vergangenen 20 Jahren erst zweimal vorgekommen, dass Direktoren in Zinsbeschlüssen gegen die Fed-Führung votiert haben./jsl

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Expertenprofil
dpa-AFX

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Kurs zu MOODY'S CORPORATION Aktie

  • 165,03 USD
  • -0,41%
20.04.2018, 16:45, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 30.382,59 Pkt.-0,99%
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf MOODY'S CORPORATION Anzeige

Passende Knock-Out Call auf MOODY'S CORPORATION gibt es im Derivate-Finder.

Knock-Out Put auf MOODY'S CORPORATION

Passende Knock-Out Put auf MOODY'S CORPORATION gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

onvista Analyzer zu MOODY'S CORPORATION

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf MOODY'S CORPOR... (1)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "MOODY'S CORPORATION" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten